Anne Laird

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anne Laird Curling
Geburtstag 20. Mai 1970
Geburtsort Edinburgh
Karriere
Nation SchottlandSchottland Schottland
Verein Reform
Spielposition Alternate
Spielhand rechts
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
J-WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 2002 Bismarck
Silber 2010 Swift Current
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber 2010 Champéry
Curling-JuniorenweltmeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 1991 Glasgow
letzte Änderung: 11. Dezember 2010

Anne Laird (* 20. Mai 1970 in Edinburgh) ist eine schottische Curlerin.

Laird gewann als Lead der schottischen Mannschaft die Curling-Weltmeisterschaft 2002 in Bismarck (North Dakota)

Sie ersetzte kurzfristig Karen Addison als Alternate der britischen Curling-Mannschaft für die olympischen Winterspiele 2010, nachdem Addison sich etwa einen Monat vor Beginn des Turniers aus dem Team zurückzogen hatte[1]. Die Mannschaft belegte den siebten Platz.

Laird gewann am 28. März 2010 mit dem schottischen Team um Skip Eve Muirhead die Silbermedaille bei der Curling-Weltmeisterschaft. Im kanadischen Swift Current verlor die Mannschaft im Finale gegen das Team Deutschland um Skip Andrea Schöpp mit 6:8 Steinen nach Zusatzend.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daily Mail Artikel: Austausch von Karen Addison gegen Anne Laird (Englisch)