Anne Marivin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anne Marivin (2012)

Anne Marivin (* 23. Januar 1974 in Senlis, Picardie) ist eine französische Schauspielerin.

Marivin wurde durch Filme wie La clé du problème, Narco – Das wunderbare Leben des Gustave Klopp, Alice et Charlie oder die französische Komödie Willkommen bei den Sch’tis bekannt, in der sie die Rolle der Annabelle Deconninck spielte.

Sie ist mit dem Designer Joachim Roncin liiert.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Anne Marivin mit Kad Merad 2008
  • 1999: 1999 Madeleine
  • 2002: Ah! Si j’étais riche
  • 2002: Bad, Bad Things (Mon idole)
  • 2002: Chouchou
  • 2003: Narco
  • 2004: Podium
  • 2006: Prête-moi ta main
  • 2006: Kein Sterbenswort (Ne le dis à personne)
  • 2006: (Welt) All inklusive (Un ticket pour l’espace)
  • 2007: Crime Insiders (Truands)
  • 2008: Willkommen bei den Sch’tis (Bienvenue chez les Ch’tis)
  • 2008: La clé du problème
  • 2009: Incognito
  • 2010: Kleine wahre Lügen (Les petits mouchoirs)
  • 2014: Among the Living – Das Böse ist hier (Aux yeux des vivants)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anne Marivin – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anne Marivin: c'est un garçon!. In: Purepeople.com. 13. April 2009. Abgerufen am 13. Januar 2015.