Anne Tyler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne Tyler (* 25. Oktober 1941 in Minneapolis, Minnesota) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Tyler wuchs in North Carolina auf und studierte an der Duke und der Columbia University Slawistik. Sie promovierte über Turgenjew. Seit 1965 veröffentlicht sie vorwiegend Romane, die das Schicksal verschiedener Protagonisten in wechselnden Perspektiven von erzählerischer Nähe bis hin zu psychologisierendem Fernblick immer wieder thematisieren. Werke wie Die Reisen des Mr. Leary wurden (in diesem Fall von Lawrence Kasdan) verfilmt. Für den Roman Atemübungen wurde Autorin 1989 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Die Kritiker waren sich einig, dass „Dinner im Heimweh-Restaurant“ ihr bislang erfolgreichstes und bestes Buch ist.

Privates[Bearbeiten]

Tyler heiratete 1963 den iranischen Kinderpsychologen Taghi Modarressi († 1997).[1] Aus dieser Ehe stammen zwei Töchter.[2] Ihre Tochter Mitra Modarressi ist Illustratorin von Kinderbüchern.[3]

Tyler lebt in Baltimore.

Einflüsse[Bearbeiten]

In einem ihrer seltenen Interviews benannte sie der New York Times Eudora Welty als wichtigen literarischen Einfluss: "Als ich aufwuchs, zeigte Welty mir, dass die kleinen Dinge oft größer sindals die wirklich großen Dinge."[4]

Werke[Bearbeiten]

Verfilmungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • G. Strake-Behrendt, Die Romane Anne Tylers; Frankfurt a. M. u. a. 1990

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. barnesandnoble.com: Anne Tyler
  2. zeit.de:Der Wert des Schweigens
  3. Mitra Modarressi
  4. nytimes.com: Anne Tyler, Writer 8:05 to 3:30