Annecy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Annecy (Begriffsklärung) aufgeführt.
Annecy
Wappen von Annecy
Annecy (Frankreich)
Annecy
Region Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie (Präfektur)
Arrondissement Annecy
Kanton Annecy-Centre
Annecy-Nord-Est
Annecy-Nord-Ouest
Gemeindeverband Communauté de l’agglomération d’Annecy.
Koordinaten 45° 54′ N, 6° 8′ O45.8991666666676.1294444444444447Koordinaten: 45° 54′ N, 6° 8′ O
Höhe 418–926 m
Fläche 13,65 km²
Einwohner 51.012 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 3.737 Einw./km²
Postleitzahl 74000
INSEE-Code
Website http://www.annecy.fr/

Blick vom Mont Veyrier auf Annecy und den Lac d’Annecy
Rathaus von Annecy
Innenstadt
Wallfahrtskirche La Visitation
Palais de l'Isle

Annecy ist eine ostfranzösische Stadt und die Hauptstadt des Départements Haute-Savoie mit 51.012 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011).

Sie wurde zur Alpenstadt des Jahres 2012 gekürt.

Geografie[Bearbeiten]

Annecy liegt im Südosten Frankreichs, an der Nordspitze des 27 km² großen Lac d’Annecy. Die Stadt liegt 40 km südlich der Stadt Genf in der Schweiz.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des heutigen Annecy stammt aus dem Jahr 1107, als zwischen der ersten Kirche St. Maurice und dem im Bau befindlichen Schloss der Ort errichtet wurde. Er entstand an der Stelle einer römischen Siedlung, in deren Nähe ein Römer namens Annicius ein Landhaus gehabt hatte.

1401 ging der Ort von den Grafen von Genf an das Haus Savoyen. 1444 wurde Annecy Hauptstadt von Savoyen. Mit dem Aufkommen des Calvinismus im nahen Genf wurde die Stadt zu einem Zentrum der Gegenreformation; der Genfer Bischofssitz wurde hierher verlegt.

Während der Französischen Revolution wurde die Stadt von den Revolutionstruppen erobert und dem damaligen Département Mont Blanc zugeschlagen, dessen Hauptstadt Chambéry war. Nach 1815 kam sie wieder an das Haus Savoyen. Nach dem Anschluss Savoyens an Frankreich im Jahr 1860 wurde Annecy die Hauptstadt des neuen Départements Haute-Savoie.

Zweiter Weltkrieg[Bearbeiten]

Am 19. August 1944 wurde Annecy durch die Maquisards befreit. In der Folgezeit wurden deutsche Kriegsgefangene dort interniert. Als bekannt wurde, dass französische Gefangene in Lyon erschossen worden waren, erschossen die Forces françaises de l'intérieur am 28. August und am 2. September 1944 als Repressalie 80 Deutsche, überwiegend Angehörige der Sicherheitspolizei und des SD, sowie des SS-Polizei-Regiment 19, die zuvor an der brutalen Verfolgung französischer Widerständler beteiligt waren.[1] In der Folge wurde den Angehörigen der FFI von den Deutschen der Kombattantenstatus zuerkannt.[2]

Annecy war im Jahr 1949 der Sitzungsort der zweiten Verhandlungsrunde des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens GATT.

Vierfachmord[Bearbeiten]

Im September 2012 war ein Parkplatz in der Nähe des Sees Schauplatz eines Vierfachmordes, bei dem ein 50 Jahre alter Brite mit Wurzeln im Irak, seine Frau und seine Schwiegermutter sowie ein Fahrradfahrer aus Frankreich erschossen wurden. Die siebenjährige Tochter der Familie wurde angeschossen und schwer verletzt, ihre vierjährige Schwester konnte sich verstecken und überlebte körperlich unverletzt.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Annecy hat eine Metall-, Bootszulieferer-, Textil-, Leder-, Lebensmittel- und Holzindustrie.

Die Stadt ist ein Luftkurort, der Tourismus ist ebenfalls ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Dominiert wird die Stadt von der auf einem Hügel im Stadtzentrum gelegenen mittelalterlichen Burg Annecy. Die spätgotische Kirche Saint-Pierre aus dem 16. Jahrhundert ist Kathedrale des seit 1822 bestehenden römisch-katholischen Bistums Annecy. In der auf einer Anhöhe mit Blick über die Stadt gelegenen Wallfahrtskirche La Visitation und dem dazugehörenden Kloster der Heimsuchung Mariens werden Reliquien des berühmtesten Sohnes der Stadt, des heiligen Franz von Sales, sowie der heiligen Johanna Franziska von Chantal, der Gründerin der Heimsuchung, verehrt.

Inmitten des Flusses Thiou steht das Palais de l’Isle, ein festes Haus mit Wurzeln im Mittelalter, das heute unter anderem als Heimatmuseum genutzt wird.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Carnaval Vénitien: Alljährliche Adaption des Karneval in Venedig, welcher das Ende des Winters ankündigt.
  • Festival d’Animation Annecy: Jährlich im Juni stattfindendes Trickfilm-Festival.
  • Noctibules: Nächtliches Spektakel zahlreicher Künstler und Artisten in den Gassen der Altstadt im Juli.
  • Fête du Lac: 70-minütiges, von Musik und Wasserspielen begleitetes Feuerwerk am ersten Samstag im August mit bis zu 200.000 Zuschauern.
  • Traverse du lac d'Annecy („Überquerung des Sees von Annecy“): Jährlich im August stattfindender Schwimmwettkampf über drei Distanzen (0,9 km, 1,2 km und 2,5 km).
  • Festival du Cinéma Italien: Eines der größten europäischen Filmfestivals zu diesem Thema Ende September/Anfang Oktober.
  • Retour des Alpages: Traditioneller und authentischer Almabtrieb vieler Bauern und Erzeuger regionaler Produkte, Künstler und folkloristischer Gruppen in den Gassen der Altstadt, am zweiten Samstag im Oktober.

Sport[Bearbeiten]

1998 fanden in Annecy die Junioren-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik statt.

2009 wurde die 18. Etappe der Tour de France als Einzelzeitfahren rund um den Lac d’Annecy ausgetragen. Am 20. Juli 2013 fand die vorletzte Etappe der 100. Tour de France auf einer 125 km langen Strecke von Annecy hinauf nach Semnoz statt.

Es gab Pläne für eine Bewerbung für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2014, sie wurden jedoch verworfen. Annecy hat erfolglos für die Olympischen Winterspiele 2018 kandidiert.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • Cheltenham, in der Grafschaft Gloucestershire, England (1956)
  • Bayreuth in Bayern, Deutschland (1966)
  • Vicenza in Venetien, Italien (1995)[4]

Mit folgenden Gemeinden bestehen Städtefreundschaften:[4]

Hinzu kommt eine Zusammenarbeit bezüglich eines technischen und kulturellen Austauschs mit dem ivorischen Sassandra.[4]

Annecy engagiert sich im Verein Alpenstadt des Jahres gemeinsam mit anderen Alpenstädten für die Umsetzung der Alpenkonvention, welche die nachhaltige Entwicklung der Alpen zum Ziel hat.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Denkmal für Franz von Sales in Annecy

Söhne und Töchter:

Personen mit Beziehung zur Stadt:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Annecy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Peter Lieb: Konventioneller Krieg oder NS-Weltanschauungskrieg? Kriegführung und Partisanenbekämpfung in Frankreich 1943/44. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2007, ISBN 3486579924, Seite 467.
  2. International Committee of the Red Cross: Report of the International Committee of the Red Cross on its activities during the Second World War. No. 1-2, 1948, p.522
  3. Gründe für Vierfachmord liegen in Grossbritannien Neue Zürcher Zeitung, 13. September 2012, abgerufen am 28. September 2012
  4. a b c Jumelages, pactes d'amitié et partenariats