Annemarie Cox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Wood , geborene Annemarie Cox (* 22. Juli 1966 in Roermond in der Provinz Limburg), ist eine ehemalige australische Kanutin niederländischer Herkunft. Sie gewann für beide Nationen mit ihrem jeweiligen (differierenden) Namen je eine Medaille bei Olympischen Spielen.

Sie trat 1988 für die Kanumannschaft der Niederlande bei den Olympischen Sommerspielen in Seoul an. Nach ihrer Heirat mit dem australischen Kanuten Steven Wood (* 17. März 1961; † 23. November 1995) nam sie ihren heutigen Namen Anna Wood an und startete fortan für Australien.

sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Sommerspielen 1988 gewann sie im Kanurennsport unter ihrem Geburtsnamen Annemarie Cox zusammen mit Annemiek Derckx auf der Kurzstrecke über 500 Meter im Zweier-Kajak (K2) der Damen die Bronzemedaille in der Zeit von 1:46,00 min.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta erreichte sie zusammen mit der ebenfalls für Australien startenden deutschstämmigen Kanutin Katrin Borchert im K2 der Damen über 500 Meter mit einer Zeit von 1:40,641 min. den dritten Platz.

Daneben gewann sie bei folgenden Kanu-Weltmeisterschaften im Kajak Medaillen: