Annika Ernst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annika Ernst (* 14. März 1982 in Schleswig) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Aufgewachsen ist Annika Ernst in Georgsdorf im Landkreis Grafschaft Bentheim.[1] Bereits während ihrer Schulzeit am Gymnasium Neuenhaus begann sie Theater zu spielen. Von 2001 bis 2004 absolvierte sie ein Schauspielstudium an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Während dieser Zeit besuchte sie zusätzlich einen dreimonatigen Method-Acting-Workshop im Actors Studio in New York City.

Seit Abschluss der Schauspielschule wirkte Ernst in verschiedensten Kino- und Fernsehproduktionen mit, u.a. in Til Schweigers Kinofilm Zweiohrküken, nachdem sie 2009 an dessen Castingshow Mission Hollywood teilgenommen hatte und dort den zweiten Platz belegte. Von September 2010 bis Juni 2011 spielte sie die Conny Küppers, beste Freundin der Hauptdarstellerin, in der ZDF-Telenovela Lena – Liebe meines Lebens. Im Anschluss daran übernahm Ernst eine mehrmonatige Gastrolle in der ARD-Serie In aller Freundschaft, in der sie von August 2011 bis März 2012 in der Rolle der Dr. Anne Wieland zu sehen war. Seit November 2013 spielt sie eine tragende Rolle in der ZDF-Serie Herzensbrecher – Vater von vier Söhnen, dort steht sie dem Pfarrer nicht nur im Büro mit Rat und Tat zur Seite.

Persönliches[Bearbeiten]

Ernst ist Mutter einer Tochter. Mit ihr zusammen wohnt sie in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Grafschafter Nachrichten vom 9. August 2011: Von der Schulbühne in die Fernsehklinik. Annika Ernst etabliert sich als Schauspielerin.