Anoia (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anoia
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Katalonien, Spanien
Flusssystem Llobregat
Abfluss über Llobregat → MittelmeerVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Quellhöhe 800 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Martorell in Llobregat41.47852171.935119656Koordinaten: 41° 28′ 43″ N, 1° 56′ 6″ O
41° 28′ 43″ N, 1° 56′ 6″ O41.47852171.935119656
Mündungshöhe 56 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 744 m
Länge 64 km[1]
Einzugsgebiet 929 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Anoia ist ein kleiner Nebenfluss des Llobregat in Katalonien (Spanien). Die genaue Lage seiner Quelle ist nicht bekannt. Bei Jorba (400 m) vereinigen sich 4 Quellflüsse Copons, Clariana, Rubió, und Tous zum Rio Anoia, er mündet bei Martorell in den Llobregat.

Flussverlauf[Bearbeiten]

Rio Anoia bei Martorell

Das Quellgebiet befindet sich auf 600 bis 800 m Höhe zwischen den Orten Calaf und Molí de la Roda, Veciana, la Panadella und Clariana, in der geologischen Formation des Oligozän mit seinem kalk- und gipshaltigem Sedimentgestein. Der Einzugsbereich des Flusses umfasst 930 km² und liegt in den Comarcas Anoia, dem Norden von Solsonès, Bages und dem Süden von Alt Penedès. Der Anoia fließt in südöstlicher Richtung, bei Sant Sadurní d’Anoia macht er einen Bogen um 90 Grad und fließt dann in nordöstlicher Richtung bis er sich nach 65 km in den Rio Llobregat ergießt, dabei überwindet er ein Gefälle von 700 m.

An den Ufern des Flusses befinden sich 8 Klärwerke und bei Capellades eine Papierindustrie.

Nebenflüsse[Bearbeiten]

  • Bitlles
  • l'Avern
  • Hortons
  • Carme

Orte / Städte[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. OSM-Releation