Antón García Abril

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antón García Abril (* 19. Mai 1933 in Teruel) ist ein spanischer Komponist und Musikpädagoge.

Leben und Werk[Bearbeiten]

García Abril, geboren 1933 in Teruel, studierte von 1952 bis 1955 am Konservatorium von Madrid bei Julio Gomez und Francisco Cales und anschließend an der Accademia Chigiana in Siena Bei Vito Frazzi Komposition, bei Paul van Kempen Orchesterleitung und bei Angelo Francesco Lavagnino Filmmusik. Ab 1964 setzte er seine Ausbildung an der Accademia di Santa Cecilia in Rom bei Goffredo Petrassi fort.

Mit Luis de Pablo und Cristóbal Halffter präsentierte er Spanien beim 39. internationalen Festival der International Society for Contemporary Music. Von 1974 bis 2003 hatte er einen Lehrstuhl für Komposition am Real Conservatorio Superior de Música de Madrid inne. 1982 wurde er Mitglied der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando de Madrid, 1995 korrespondierendes Mitglied der Academia de Nobles y Bellas Artes de San Luis de Zaragoza.

Neben einer Oper, mehreren Balletten, Orchesterwerken, Chor- und Kammermusik komponierte García Abril zahlreich Filmmusiken, insbesondere zu Filmen von Mario Camus und Pilar Miro. Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Premio Nacional de Música (1993), mehreren Preisen der Sociedad General de Autores y Editores y la Asociación de Intérpretes y Ejecutantes und dem Kulturpreis der Stadt Madrid (2007).

Werke[Bearbeiten]

  • Bühnenwerke:
    • Divinas Palabras Oper
    • Danzi y Tronío, Ballett
    • Don Juán, Ballett
    • Doña Francisquita, Ballett
    • Fuenteovejuna, Ballett
    • Le Gitanilla, Ballett
  • Instrumentalkonzerte:
    • Cadencias für Violine und Orchester
    • Concierto Aguediano für Gitarre und Orchester
    • Concierto de Gibralfaro für zwei Gitarren und Orchester
    • Concierto de la Malvarrosa für Flöte, Klavier und Orchester
    • Concierto de las Tierras Altas für Cello und Orchester
    • Concierto Mudéjar für Gitarre und Streichorchester
    • Concierto para Piano y Orquesta
    • Juventus für zwei Klaviere und Orchester
    • Nocturnos de la Antequeruela für Klavier und Streichorchester
  • Orchesterwerke:
    • Alba de Soledades
    • Alhambra
    • Canciones y Danzas para Dulcinea
    • Cantos de Pleamar
    • Celibidachiana
    • Concierto para instrumentos de arco
    • El Mar de las Calmas
    • Hemeroscopium
    • Introducción y Fandango
    • Lumen
    • Memorandum
    • Tres escenas del ballet La Gitanilla
    • Tres Sonatas para Orquestra
    • Variaciones Concertantes
  • Werke für Chor und Orchester:

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]