Antanas Purėnas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antanas Purėnas (* 16. Februar 1881 in Tatkonys, Bezirk Rokiškis; † 5. November 1962 in Kaunas) war ein litauischer Chemiker.

Leben[Bearbeiten]

Er lernte am Gymnasium Liepaja und von 1902 bis 1904 studierte an der Universität Tartu, von 1904 bis 1910 an der Universität Peterburg (die 1912 absolvierte). Von 1910 bis 1918 lehrte er an der Handelsschule Peterburg. Von 1922 bis 1950 lehrte er an der Lietuvos universitetas (ab 1930 Vytauto Didžiojo universitetas). 1922 gründete er den Lehrstuhl für Chemie. Ab 1939 war er Prorektor und von 1940 bis 1941 und von 1944 bis 1946 Rektor, 1944 Professor der VDU. Ab 1951 lehrte er am Kauno politechnikos institutas (KPI), war Prorektor der KPI, von 1951 bis 1962 Leiter des Lehrstuhls für Organische Chemie.

1920 war er Mitglied des Steigiamasis Seimas.

Sein Grabmal befindet sich im Friedhof Petrašiūnai.

Literatur[Bearbeiten]

  • Purėnas Antanas. Trumpos Steigiamojo Seimo narių biografijos su atvaizdais. – Klaipėda, 1924. – p. 44.
  • Purėnas Antanas. Lietuvių enciklopedija, Boston, 1961, t. 24, p. 249–250.