Antechinus minimus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antechinus minimus
Dasyuridae - Antechinus minimus.JPG

Antechinus minimus

Systematik
Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
Überordnung: Australidelphia
Ordnung: Raubbeutlerartige (Dasyuromorphia)
Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
Gattung: Breitfuß-Beutelmäuse (Antechinus)
Art: Antechinus minimus
Wissenschaftlicher Name
Antechinus minimus
(E. Geoffroy, 1803)
Verbreitungskarte von Antechinus minimus

Antechinus minimus ist eine Beutelsäugerart aus der Gattung der Breitfußbeutelmäuse (Antechinus).

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Diese Beutelmaus lebt an der Südostküste Australiens, und zwar in den südlichen Central Highlands und den alpinen Gebiete von Victoria und den äußersten Süden South Australias in der Nähe von Mount Gambier. Weiterhin kommt die Art in Tasmanien und auf den Bass-Strait-Inseln King Island und Flinders Island vor.

Lebensraum der Art sind offene Wälder, unbeweidetes, feuchtes und dichtes Heideland und sumpfiges Grasland mit Adlerfarnen und Sauergrasgewächsen.

Lebensweise[Bearbeiten]

Antechinus minimus ist nacht- und teilweise dämmerungs-, aber auch tagaktiv. Die Tragzeit liegt in Tasmanien zwischen Mai und Juli. Nach 28 bis 32 Tagen Tragzeit werden zwischen Juli und August 6 bis 8 Junge geboren. Auf dem Festland findet die Fortpflanzung etwa einen Monat früher statt, der Grund dafür ist nicht bekannt. Die Weibchen überleben ein weiteres Jahr, die Männchen allerdings sterben wie alle anderen Arten der Breitfuß-Beutelmäuse nach dem Ende der Paarungszeit. Die Hauptnahrung dieser Art besteht aus Insekten.

Bedrohung[Bearbeiten]

Antechinus minimus wird von der IUCN als ungefährdet (least concern) gelistet.

Systematik[Bearbeiten]

Diese Art wurde 1803 als erster Vertreter der Gattung Antechinus von Étienne Geoffroy Saint-Hilaire beschrieben. Er ordnete sie der Gattung der Beutelmarder zu, weshalb sie das Artepitheton minimus (lat. der kleinste) erhielt.

Es werden zwei Unterarten anerkannt:

  • A. m. minimus besiedelt Tasmanien und die Inseln der Bass-Straße.
  • A. m. maritimus bewohnt das australische Festland.

Quellen[Bearbeiten]

  • Groves, Colin in Wilson, D. E. und Reeder, D. M. (eds): Mammal Species of the World, 3rd edition. Johns Hopkins University Press: S. 29-30. ISBN 0-801-88221-4.
  • Australasian Marsupial & Monotreme Specialist Group (1996): Antechinus minimus. 2006 IUCN Red List of Threatened Species. IUCN 2006. Abgerufen am 9. Mai 2006.
  • Wainer, J.W. & Wilson, B.A. (1995), Yellow-footed Antechinus, in Strahan, Ronald: The Mammals of Australia. Reed Books: S. 86-88, ISBN 0-7301-0484-2
  • Menkhorst, Peter (2001): A Field Guide to the Mammals of Australia. Oxford University Press: S. 56. ISBN 0-19-550870-X.
  • Menkhorst, Peter (1996): Mammals of Victoria. Oxford University Press, S. 44-45. ISBN 0-19-553733-5.

Weblink[Bearbeiten]

  • Antechinus minimus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: van Weenen, J. & Menkhorst, P., 2008. Abgerufen am 12. Oktober 2013