Anthon van Rappard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto von van Rappard von unbekanntem Fotografen

Anton Gerard Alexander van Rappard (* 14. Mai 1858 in Zeist; † 21. März 1892 in Santpoort) war ein niederländischer Maler und Zeichner. Er war Schüler von Lawrence Alma-Tadema und für etwa vier Jahre in Brüssel Freund und Mentor von Vincent van Gogh, der ihn unter anderem wegen seines sozialen Engagements wertschätzte. Die Briefe, die van Gogh an van Rappard schrieb, sind eine wichtige Quelle über Leben und Werk van Goghs.

Zwischenzeitlich arbeitete van Rappard im Studio des Historienmalers Jean-Léon Gérôme.[1]

Heute sind van Rappards Werke, nicht zuletzt wegen seines kurzen Lebens, selten und erzielen hohe Preise.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jaap W. Brouwer, Jan Laurens Siesling & Jacques Vis, Anthon van Rappard, companion & correspondent of Vincent van Gogh; his life & all his works, De Arbeiderspers, Amsterdam & Gary Schwartz, Maarssen 1974. ISBN 90-295-3441-9.
  • Vincent van Gogh: Briefe an den Maler Anthon van Rappard – 1881 - 1885. (Übersetzung M. und J. Frisch), Bermann-Fischer, Wien 1937.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anthon van Rappard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jan Hulsker: Vincent and Theo van Gogh; A dual biography. Ann Arbor: Fuller Publications, 1990, S. 92.