Anthony Amos Lucky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Amos Lucky (* 11. Mai 1940) ist ein aus Trinidad und Tobago stammender Jurist und Richter am Internationalen Seegerichtshof.

Lucky schloss seine juristische Ausbildung in England und an der Universität der Westindischen Inseln ab. Hierbei wählte er den Bereich Internationale Beziehungen als Schwerpunkt.

Nach einer nur kurzen Tätigkeit als Anwalt wechselte er 1963 in das Büro des Generalbundesanwalts von Trinidad und Tobago, wo er ein einjähriges Ausbildungsprogramm absolvierte. Im selben Jahr nahm er eine Teilzeitstelle an der Universität der Westindischen Inseln auf. Erste Erfahrungen als Richter sammelte Lucky von 1964 bis 1974 bevor er Syndikus der Royal Bank of Trinidad and Tobago wurde. Nach Tätigkeiten für verschiedene Banken und Investmentgesellschaften im karibischen Raum kehrte Lucky 1987 auf die Richterbank zurück und war bis 2003 Richter am Obersten Gerichtshof von Trinidad und Tobago. Seit dem 2. September 2003 ist er Richter am Internationalen Seegerichtshof.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • The interest of Caribbean States in the nuclear age : with specific reference to Trinidad and Tobago. In: Law of the sea, environmental law and settlement of disputes: liber amicorum Judge Thomas A. Mensah. Nijhoff, Leiden ISBN 978-90-04-16156-6 S. 1153–1162.

Weblinks[Bearbeiten]