Anthony Barber, Baron Barber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Anthony Barber)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Perrinott Lysberg Barber, Baron Barber PC (* 4. Juli 1920 in Doncaster, Yorkshire, England; † 16. Dezember 2005 in Suffolk, England) war ein konservativer britischer Politiker.

Biografie[Bearbeiten]

Barber war seit 1951 mit einer kurzen Unterbrechung Mitglied des House of Commons. Nachdem er 1963/64 bereits Gesundheitsminister (Minister of Health) gewesen war, wurde er im Juni 1970 von Premierminister Edward Heath als Chancellor of the Duchy of Lancaster ins Kabinett berufen. Zwischen 1967 und 1970 war er darüber hinaus Vorsitzender (Chairman) der Konservativen.

Als bereits am 20. Juli 1970 das Kabinett Heath durch den Tod des Schatzkanzlers Iain Macleod einen frühen Rückschlag erlitt, wurde Barber dessen Nachfolger als Schatzkanzler und Lord High Treasurer.

In der Finanzpolitik leitete er mit Heath einen signifikanten Wechsel von direkter zu indirekter Besteuerung ein. Die galoppierende Inflation (nach Umstellung der Währung auf das Dezimalsystem 1971) trug die Regierung Heath in eine Konfrontation mit einer der mächtigsten Gewerkschaften. Barber behielt das Amt des Schatzkanzlers bis zum Ende von Heath Amtszeit am 4. März 1974 nach der Niederlage bei den Wahlen zum Unterhaus vom Februar 1974.

1975 wurde er mit dem Titel Baron Barber, of Wentbridge in the County of West Yorkshire, als Life Peer in den Adelsstand erhoben.

Weblinks[Bearbeiten]