Anthony Quayle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir John Anthony Quayle CBE, (* 7. September 1913 in Ainsdale, Sefton, Merseyside, Vereinigtes Königreich; † 20. Oktober 1989 in London, Vereinigtes Königreich)[1] war ein britischer Film- und Theaterschauspieler sowie Regisseur und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Quayle – seinen eigentlichen Vornamen John legte er ab – diente als Major im Zweiten Weltkrieg, ehe er begann, zunächst am Theater, später im Film als Schauspieler tätig zu sein. Auch schrieb er zwei Romane, Eight Hours from England und On Such A Night. Außerdem wurde 1990 seine Autobiographie, A Time to Speak publiziert.

Er war zweimal verheiratet, zwischen 1934 und 1941 mit Hermione Hannen, und ab 1947 bis zu seinem Ableben mit Dorothy Hyson, beide Schauspielerinnen. Mit Dorothy Hyson hatte Quayle zwei Kinder, von denen seine Tochter, Jenny Quayle, heute ebenfalls vor der Kamera als Schauspielerin agiert.

1952 wurde Quayle zum CBE ernannt, und 1955 zum Ritter geschlagen. Er verstarb im Alter von 76 Jahren an Leberkrebs.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Königin für tausend Tage
  • Golden Globe-Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Königin für tausend Tage
  • Emmy-Nominierung für Masada

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Glenn Collins: Sir Anthony Quayle, British Actor And Theater Director, Dies at 76. In: The New York Times. 21. Oktober 1989, abgerufen am 2. Januar 2013 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]