Antilopenhase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antilopenhase
Antelope jackrabbit 2.JPG

Antilopenhase (Lepus alleni)

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Hasenartige (Lagomorpha)
Familie: Hasen (Leporidae)
Gattung: Echte Hasen (Lepus)
Art: Antilopenhase
Wissenschaftlicher Name
Lepus alleni
Mearns 1890
Verbreitungskarte des Antilopenhase

Der Antilopenhase (Lepus alleni) gehört zur Gattung der Echten Hasen innerhalb der Familie der Hasen (Leporidae). Dieser Hase zeigt beim Wegrennen die weiße Unterseite des Schwanzes. Mit diesem Verhalten ähnelt er dem Gabelbock, der in Amerika als Antilope bezeichnet wird. So kam die Art zu ihrem Namen.[1]

Antilopenhasen sind im südlichen Arizona und im nordwestlichen Mexiko verbreitet. Sie zählen mit bis zu 67 Zentimeter Länge und fünf Kilogramm Gewicht zu den größten und schwersten Hasen.[1] Ihr Fell ist an der Oberseite sandgrau, wobei sich die weißliche Färbung des Bauches weiter nach oben erstreckt als bei anderen Hasenarten. Er hat auch auffallend lange Ohren, diese können bis zu 17,3 Zentimeter lang werden.[2]

Ihr Lebensraum sind trockene, mit Büschen oder Kakteen bestandene Regionen. Tagsüber ruhen sie in Erdmulden, um vorwiegend in der Abend- und Morgendämmerung auf Nahrungssuche zu gehen. Sie graben keine Baue, sondern fliehen vor Fressfeinden mit großer Geschwindigkeit und hohen Sprüngen. Ihre Nahrung besteht aus Gräsern, Mesquiten und Kakteen.

Antilopenhasen können sich das ganze Jahr über fortpflanzen, mehrmals im Jahr bringt das Weibchen rund zwei bis vier Jungtiere zur Welt. Wie bei allen Echten Hasen kommen Neugeborene mit offenen Augen und behaart auf die Welt und sind Nestflüchter. Schon nach einem Monat werden sie entwöhnt.

Sie werden zwar manchmal gejagt, weil sie über Felder und Jungbäume herfallen, dennoch sind die Populationen der Antilopenhasen stabil. Trotz ihres kleinen Verbreitungsgebietes zählen sie nicht zu den bedrohten Arten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Antilopenhase (Lepus alleni) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Lepus alleni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: Mexican Association for Conservation and Study of Lagomorphs (AMCELA), Romero Malpica, F.J. & Rangel Cordero, H., 2008. Abgerufen am 12. Oktober 2013

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lepus alleni, Animal Diversity Web (eng.), gelesen 30. August 2010.
  2. Carwardine, Mark: Guinness Djurrekordbok, Bokförlaget Forum AB Stockholm, 1996 (schwedische Ausgabe), S. 59. ISBN 91-37-10910-3.