Antoine Albeau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
F192 Albeau.jpg

Antoine Albeau (* 17. Juni 1972 in La Rochelle, Frankreich) ist ein französischer Windsurfer, der seit 1994 elf Weltmeisterschaften im Windsurfen gewonnen hat.

Albeau erreichte am 5. März 2008 einen neuen Geschwindigkeitsrekord in allen Windsurf-Kategorien: Er surfte 49,09 Knoten (90,91 km/h) schnell auf einer 500-Meter-Strecke bei Saintes-Maries-de-la-Mer an der Côte d'Azur. Damit schlug er den bisherigen Rekordhalter Finian Maynard, der im April 2005 an derselben Stelle eine Geschwindigkeit von 48,70 Knoten erreicht hatte. Am 13. November 2012 verbesserte er die bisherige Bestmarke auf 49,41 Knoten auf einem etwa 1 km langen, 10 m breiten, 1 m tiefen und speziell angelegten Kanal an der Westküste Namibias, nahe der Stadt Lüderitz.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Magische 50. In: Der Spiegel Nr. 46 vom 12. November 2012