Anton Bogetić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Bogetić (* 24. April 1922 in Premantura, Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen) war Bischof im römisch-katholischen Bistum Poreč-Pula.

Leben[Bearbeiten]

Anton Bogetić wurde in der istrischen Ortschaft Premantura geboren. Er besuchte das Gymnasium in Koper. Sein Philosophiestudium absolvierte Bogetić in Rom. Seine Priesterweihe fand am 29. Juni 1946 in Poreč statt. Als Kaplan war er von 1946 bis 1947 in der Pfarrgemeinde der Hl. Lucia von Labin in Poreč, 1947 bis in das Jahr 1950 als Pfarrer im istrischen Labin pastoral tätig gewesen. Bogetić übernahm von 1950 bis 1952 die Aufgabe des bischöflichen Sekretärs im Bistum Poreč und Pula. 1962 bis 1967 wurde er zum Spiritual im Priesterseminar von Pazin beauftragt. Die Aufgaben eines Generalvikars im Bistums Poreč und Pula, übernahm Anton Bogetić von 1967 bis 1980. Als christlicher Missionar war er vierjährig von 1980 bis in das Jahr 1984 in Argentinien pastoral tätig gewesen.

Die Ernennung zum Bischof von Poreč und Pula erfolgte am 27. Januar 1984, die feierliche Bischofsweihe am 28. April 1984. Nach insgesamt 61 Jahren der Pastoraltätigkeit als römisch-katholischer Pfarrer und 23 Jahre als Bischof von Poreč und Pula, ging Bischof Anton Bogetić am 18. November 1997 in Ruhestand.

Weblinks[Bearbeiten]