Anton Cromme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Cromme (* 6. Juni 1901 in Damme (Dümmer); † 21. Juli 1953 in Vechta) war ein deutscher Apotheker und Politiker (CDU).

Cromme besuchte zunächst die Volksschule in Damme und wechselte Später auf ein humanistisches Gymnasium in Vechta. Hier absolvierte er sein Abitur und begann im Anschluss eine Ausbildung in der Pharmazie. Cromme schloss hieran ein Studium an der Technischen Hochschule in Braunschweig, welches er im Jahr 1925 mit dem Staatsexamen abschloss. Seit dem Jahr 1933 war er als selbständiger Apotheker in Vechta tätig. Er war Mitglied des Stadtrates in Vechta, dessen Vorsitz er führte. Im Jahr 1933 wurde er aus seinen Ämtern enthoben. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges war er von November 1945 bis November 1948 Bürgermeister in Vechta. Er war im Jahr 1945 Mitbegründer der CDU im Kreis Vechta und gehörte seit 1945 zunächst als ernanntes, später als gewähltes Mitglied dem Stadtrates sowie dem Kreistages an.

Cromme war in der 2. Wahlperiode Mitglied des Niedersächsischen Landtages vom 6. Mai 1951 bis 21. Juli 1953.

Quelle[Bearbeiten]

  • Barbara Simon: Abgeordnete in Niedersachsen 1946–1994: biographisches Handbuch; 1996, Seite 67–68