Antonia Maria von Portugal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Infantin Antonia von Portugal

Antonia Maria Fernanda Micaela Gabriela Rafaela Francesca de Assis Ana Gonzaga Silvina Julia Augusta von Bragança und Saxe-Coburg-Gotha (* 17. Februar 1845 in Lissabon; † 27. Dezember 1913 in Sigmaringen) war eine Prinzessin von Braganza und Sachsen-Coburg und Gotha sowie Infantin von Portugal.

Leben[Bearbeiten]

Antonia Maria wurde als Tochter des Königgemahl Ferdinand II. von Sachsen-Coburg und Gotha und Maria II. de Bragança, Königin von Portugal, geboren.

Sie heiratete Prinz Leopold von Hohenzollern-Sigmaringen, Sohn des Fürsten Karl Anton von Hohenzollern-Sigmaringen und seiner Gattin Prinzessin Josephine von Baden, am 12. September 1861 in Lissabon.

Sie verstarb am 27. Dezember 1913 mit 68 Jahren in Sigmaringen, Baden-Württemberg.

Nachkommen[Bearbeiten]