Antonina (Paraná)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Kultur, Besonderheiten, Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Antonina
-25.428888888889-48.7119444444445Koordinaten: 25° 26′ S, 48° 43′ W
Karte: Paraná
marker
Antonina

Antonina auf der Karte von Paraná

Parana Municip Antonina.svg
Lage von Antonina in Brasilien
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Paraná
Stadtgründung 12. September 1714
Einwohner 18.891 (IBGE 2010[1])
Stadtinsignien
Band Antonina.jpg
Detaildaten
Fläche 882 km²
Bevölkerungsdichte 21,41 Ew./km²
Höhe m
Gewässer Atlantik
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Kleber Oliveira Fonseca
Website www.e-prefeituras.pr.gov.br/sites/prefeitura/antonina/
Seebrücke mit Touristeninformation
Seebrücke mit Touristeninformation
Hafen von Antonina
Hafen von Antonina

Antonina ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Paraná und hatte nach der Volkszählung 2010 eine Einwohnerzahl von 18.891 Bewohnern, die Antoninenser (port.: antoninense) genannt werden.[1]

Die Stadt umfasst eine Fläche von 882 Quadratkilometern, und liegt 90 km von Curitiba, der Hauptstadt des Bundesstaates, und 50 km von Paranaguá, entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Antonina wurde 1714 gegründet und bekam 1797 das Stadtrecht.

Antoninas wirtschaftlicher Aufschwung begann 1873 mit der Eröffnung der Estrada da Graciosa, der Verbindung ins Hinterland, sowie 1891 mit der Eröffnung der Eisenbahnstrecke nach Curitiba.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Hafen Barão de Tefé war zu Beginn des letzten Jahrhunderts einer der bedeutendsten Häfen Paranás. Heute ist das moderne Terminal Ponta do Félix, unweit von Antonina selbst, die bedeutende örtliche Hafenanlage.

Paranaguá hat mit seiner günstigeren geografischen Lage früh große Hafenkapazitäten Antoninas übernommen, so wird derzeit versucht, die Stadt touristisch zu erschließen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Sinopse do Censo Demográfico 2010: Antonina. Abgerufen am 30. Juli 2013 (portugiesisch).