Antonio Sabàto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antonio Sabato, 1973

Antonio Sabato (* 2. April 1943 in Montelepre, Italien) ist ein italienischer Schauspieler.

Seinen ersten größeren Filmauftritt hatte Sabato in John Frankenheimers Grand Prix in der Rolle des Nino Barlini. Bald darauf spielte er in einigen Italowestern und dann ab den 1970ern in italienischen Kriminalfilmen.

Sein Sohn ist Antonio Sabato Jr., der ebenfalls als Schauspieler tätig ist.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1966: Grand Prix (Grand Prix)
  • 1967: Die gnadenlosen Zwei (Odio per odio)
  • 1968: Drei ausgekochte Halunken (I tre che sconvolsero il West (Vado, vedo e sparo))
  • 1968: Die letzte Rechnung zahlst du selbst (Al di là della legge)
  • 1968: Barbarella (Barbarella)
  • 1968: 2 x Judas (Due volte Giuda)
  • 1969: Die Nonne von Monza (La monaca di Monza)
  • 1969: Kugeln tragen keine Unterschrift (Due volte Giuda)
  • 1969: Die Freundin war immer dabei (Certo, certissimo, anzi... probabile)
  • 1970: Das Gesetz des Schweigens (E venne il giorno delle limone neri)
  • 1971: Als die Frauen das Bett erfanden (Quando gli uomini armarono la clava e... con le donne fecero din-don)
  • 1971: Das Auge der Spinne (L'occhio del ragno)
  • 1972: Das Rätsel des silbernen Halbmonds (Sette orchidee macchiate di rosso)
  • 1972: Fünf Klumpen Gold (Tutti fratelli nel West… per parte di padre)
  • 1972: Rache in El Paso (I senza Dio)
  • 1974: Zwei Schlitzohren in der gelben Hölle (Questa volta ti faccio ricco!)
  • 1976: Blutiger Schweiß (Poliziotti violenti)
  • 1977: Killer Imperium (Ritornano quelli della calibro 38)
  • 1978: Krieg der Roboter (La guerra dei robot)
  • 1979: Der große Kampf des Syndikats (I contrabbandieri di Santa Lucia)
  • 1983: The Riffs II - Flucht aus der Bronx (Fuga dal Bronx)
  • 1983: Thunder (Thunder)
  • 1984: Tuareg - Die tödliche Spur (Tuareg - Il guerriero del deserto) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1985: Hungrige Skorpione (I cinque del Condor) - Regie: Umberto Lenzi
  • 1988: Bye Bye Vietnam
  • 1997: High Voltage - Tödliche Bande (High Voltage) - Regie: Isaac Florentine
  • 2003: Wasabi Tuna
  • 2006: Reich und Schön (The Bold and the Beautiful)

Weblinks[Bearbeiten]