Antonio van Diemen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antonio van Diemen

Antonio van Diemen (auch Anton, Anthonie, Anthony, Antonius; * 1593 in Culemborg; † 19. April 1645 in Batavia (heute Jakarta)) war Generalgouverneur von Niederländisch-Indien.

Wirken[Bearbeiten]

Van Diemen ging nach Indien und stieg rasch bis zur Würde eines ordentlichen Rats. Am 1. Januar 1636 wurde er zum Generalgouverneur ernannt. Als solcher schloss er einen vorteilhaften Vertrag mit dem König von Ternate, führte einen erfolgreichen Krieg gegen den Beherrscher von Amboina, bemächtigte sich der portugiesischen Niederlassungen in Ceylon und Malakka, nötigte den Vizekönig von Goa und den König von Fars zum Frieden und war der Begründer des holländischen Handels in Tongking. Er veranlasste die Entdeckung der auch nach ihm Vandiemensland benannten Insel Tasmanien. Nicht weniger Aufmerksamkeit richtete er auf die innere Verwaltung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Antonio van Diemen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.