Antoniuskloster Quzhaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kloster Qozhaza im Jahre 2003

34.28305555555635.947222222222Koordinaten: 34° 16′ 59″ N, 35° 56′ 50″ O

Karte: Libanon
marker
Antoniuskloster Quzhaya
Magnify-clip.png
Libanon

Das Antoniuskloster Quzhaya (arabisch ‏دير مار أنطونيوس قزحيا‎ Dair Mār Antūniyūs Quzhayā, DMG Dayr Mār Anṭūniyūs Quzḥayā) ist ein Kloster im Libanon. Es liegt im Distrikt Zgharta im Gouvernement Nord-Libanon, 950 Meter über dem Meeresspiegel und gehört zum maronitischen Ordensgemeinschaft der Baladiten.

Das Klöster ist dem Heiligen Antonius der Große gewidmet und wird gewöhnlich als Kloster Qozhaza bezeichnet, dem Namen des Tales, in welchem es liegt und das ein Teil des Wadi Qadischa ist.

Quzhaya ist eines der ältesten Kloster im Wadi Qadischa und vermutlich seit dem 12. Jahrhundert war es Sitz des maronitischen Patriarchen. Im Jahre 1584 wurde hier die erste Druckpresse im Nahen Osten in Betrieb gesetzt.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erreichte das Kloster mit 300 zu ihm gehörenden Mönchen seine größte Bedeutung und es gehört mit seinen ausgedehnten Besitztümern, unter anderem in Ain al-Baqra und Jedaydeh, heute zu den wohlhabendsten Einrichtungen des Ordens.

Weblinks[Bearbeiten]