Antony

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Antony (Begriffsklärung) aufgeführt.
Antony
Wappen von Antony
Antony (Frankreich)
Antony
Region Île-de-France
Département Hauts-de-Seine
Arrondissement Antony (Unterpräfektur)
Kanton Antony (Chef-lieu)
Koordinaten 48° 45′ N, 2° 18′ O48.7533333333332.296666666666762Koordinaten: 48° 45′ N, 2° 18′ O
Höhe 45–103 m
Fläche 9,56 km²
Einwohner 62.012 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 6.487 Einw./km²
Postleitzahl 92160
INSEE-Code
Website www.ville-antony.fr

Antony ist eine französische Gemeinde südlich von Paris im Département Hauts-de-Seine in der Region Île-de-France. Die Stadt liegt etwa 12 km südsüdwestlich der Kathedrale Notre-Dame de Paris und damit am äußeren Rand der Petite Couronne, d. h. der die Stadt Paris unmittelbar umgebenden Départements. Ihre 62.012 Einwohner (Stand 1. Januar 2011) werden Antoniens genannt.

Antony ist Hauptort des gleichnamigen Arrondissements und größtes Mitglied des Gemeindeverbands Communauté d’agglomération des Hauts-de-Bièvre. Bis zur Gebietsreform des Großraums Paris im Jahr 1968 gehörte die Stadt zum Département Seine. Heute bildet sie den südöstlichen Zipfel des Départements Hauts-de-Seine. An den Gemeindegrenzen von Antony stößt dieses mit den Départements Essonne und Val-de-Marne zusammen.

Antony grenzt an nicht weniger als acht Nachbargemeinden, und zwar

Ein Teil des Parc de Sceaux liegt auf dem Gemeindegebiet an dessen nördlichem Rand.

Lage Antonys innerhalb der Petite Couronne

Antony ist über die Stationen Parc de Sceaux, La Croix de Berny, Antony, Fontaine-Michalon und Les Baconnets der RER B und den Bahnhof Chemin d’Antony der RER C an das Schienennahverkehrsnetz der Île-de-France angeschlossen. Die Fahrt vom Bahnhof Antony ins Pariser Stadtzentrum dauert etwa 20 Minuten. Beide RER-Linien verbinden Antony mit dem TGV-Bahnhof im benachbarten Massy. Außerdem gibt es mit der fahrerlosen Bahn Orlyval eine Direktverbindung zum Flughafen Orly vom RER-Bahnhof Antony aus. Zahlreiche Buslinien der RATP und des von der Communauté d'agglomération betriebenen Busnetzes Paladin bedienen zudem das Stadtgebiet und verbinden es mit den Nachbarorten und mit Paris.

Das Straßenverkehrsnetz wird beherrscht von der Pariser Ringautobahn A86, die Antony am nördlichen Ende der Stadt in Ost-West-Richtung durchläuft, und der ehemaligen Nationalstraße N20 Paris-Orléans (heute auf diesem Abschnitt Route départementale 920), die das Stadtzentrum in Nord-Süd-Richtung durchquert und die A86 im Norden Antonys an dem historischen Verkehrsknotenpunkt La Croix de Berny kreuzt. Die Autobahnen A6 Paris-Lyon und A10 Paris-Orléans-Bordeaux streifen das Stadtgebiet und haben Anschlussstellen in unmittelbarer Nähe von Antony.

Die Lokalpolitik wird seit den 1980er Jahren von der bürgerlichen Rechten dominiert. Alle Bürgermeister seit 1983 gehörten Parteien dieser Richtung an, darunter Patrick Devedjian, der das Amt viermal in Folge innehatte. Amtierender Bürgermeister (seit 2003) ist Jean-Yves Sénant von der UMP.

Neben zahlreichen öffentlichen Schulen beherbergt Antony die private, von der katholischen Kirche geführte Institution Sainte-Marie, mit mehr als 3000 Schülern von den Vorschulklassen bis zum Abschluss des Lycée die größte Privatschule der Île-de-France.

In Randlage des Stadtgebiets befindet sich mit der 1955 eröffneten Résidence universitaire Jean-Zay eine der - zumindest zum Zeitpunkt ihrer größten Ausdehnung - größten sozialen Studentenwohnanlagen Europas und in den 1960er und 1970er Jahren ein sozialer Brennpunkt im ansonsten ruhigen Antony. Seit den 1980er Jahren sind zahlreiche Gebäude des Wohnheimkomplexes geschlossen und etliche abgerissen worden; die entsprechenden Flächen wurden teilweise umgewidmet und neu bebaut. Die Zukunft der verbleibenden Anlage ist ungewiss.

Das Unternehmen Cire Trudon, gegründet 1643 als Maison de Cire Trudon, die älteste Wachs-Manufaktur der Welt, wirkte bis 1971 in Antony.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten]

Antony ist Partnerstadt von:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Antony – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien