Anuga FoodTec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

Die Anuga FoodTec (offizieller Untertitel: „Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränketeindustrie“) ist die international führende Fachmesse für Lebensmittel- und Getränketechnologie, für Lebensmittelverarbeitung und Verpackung. Sie findet alle drei Jahre in Köln statt. Veranstalter ist die Koelnmesse, ideeller Träger ist die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG).

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Entstanden aus der ehemaligen Anuga-Technica und der DLG-FoodTec ermöglicht die Anuga FoodTec seit 1996 eine übergreifende und prozessorientierte Perspektive und bietet einen Überblick über die Techniken in allen Stufen - von der Verarbeitung über die Verpackung bis hin zur Distribution. Diese Unabhängigkeit von Branchen, Rohstoffen und Teilprozessen hat die Messe zu einer der führenden Informations- und Beschaffungsplattform der globalen Ernährungswirtschaft gemacht.

Im Jahre 2012 kamen 42.986 Besucher (aus 126 Ländern) zur Anuga FoodTec, um sich unter den insgesamt 1.289 Ausstellern (aus 41 Ländern) auf einer Bruttofläche von 127.000  m² zu informieren. Die Messe verzeichnete auch im Jahr 2012 einen Zuwachs an Ausstellern (über 10%) und Besuchern (über 27%).[1]

Gesamtangebot[Bearbeiten]

Mit ihrem rohstoffübergreifendem, prozessorientiertem und dabei branchenübergreifendem Ansatz gibt die Anuga FoodTec einen Überblick über alle Stufen des Verarbeitungsprozesses in der Produktion sowie der Verpackung von Nahrungsmitteln und Getränken. Das Gesamtangebot der Anuga FoodTec ist in einzelne Segmente gegliedert und wird entsprechend auf die einzelnen Hallen aufgeteilt:

  • Prozesstechnik
  • Verpackung, Verpackungstechnik (inkl. Abfülltechnik)
  • Automation, Datenverarbeitung, Steuer- und Regeltechnik
  • Lebensmittelsicherheit, Qualitätsmanagement
  • Betriebsmittel, Umwelttechnik, Biotechnologie
  • Klima- und Kältetechnik
  • Förder-, Transport- und Lagereinrichtungen, Logistik
  • Technologische Hilfsstoffe; Ingredients (Zutaten)
  • Bauteile, Baugruppen, Oberflächentechnik, Zubehör
  • Dienstleister, Organisationen, Verlage

Branchen[Bearbeiten]

Folgende Branchen werden bei der Anuga FoodTec angesprochen:

  • Alkoholfreie Getränke
  • Alkoholhaltige Getränke
  • Aromen, Essenzen
  • Babynahrung, Schonkost, Seniorenkost
  • Backwaren
  • Cerealien
  • Convenience
  • Eiscreme
  • Feinkost
  • Fertiggerichte
  • Fleisch, Geflügel, Fisch, Wurst
  • Fruchtsaft, Fruchtsaftgetränke
  • Gewürze
  • Halal Produkte
  • Kaffee, Tee
  • Kakao
  • Kartoffeln
  • Konserven, Sauerkonserven
  • Koschere Produkte
  • Milch- und Molkereiprodukte
  • Obst, Gemüse
  • Öl, Fett, Margarine
  • Ölsamen
  • Stärke, Getreidemahlerzeugnisse
  • Kakao
  • Tabakwaren
  • Teigwaren
  • Tiefkühlprodukte
  • Trockensuppen, Puddingpulver, Instantprodukte
  • Zucker

Junge Unternehmen[Bearbeiten]

Um jungen innovativen Unternehmen bei der Vermarktung ihrer Produkte auf dem Weltmarkt zu unterstützen, fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die Teilnahme an ausgewählten deutschen Leitmessen.

Bei der Förderung übernimmt das Ministerium bis zu 80 % der Beteiligungskosten des Ausstellers von bis zu 7.500 €. Unternehmen, die an dem Förderprogramm teilnehmen möchten, dürfen u.a. maximal 10 Jahre alt sein, maximal 10 Mio. € Jahresumsatz oder weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen und müssen eine Innovation präsentieren. Im Jahr 2012 beteiligten sich über 20 Unternehmen in Form eines Gemeinschaftsstands für junge innovative Unternehmen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Besucher- und Ausstellerzahlen