Anvil Point

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anvil Point Leuchtturm
Der Leuchtturm auf Anvil Point
Der Leuchtturm auf Anvil Point
Ort: Swanage, Dorset, England
Lage: Auf der Isle of Purbeck am Ärmelkanal
Geographische Lage: 50° 35′ 30,5″ N, 1° 57′ 37,4″ W50.5918-1.960433Koordinaten: 50° 35′ 30,5″ N, 1° 57′ 37,4″ W
Höhe Turmbasis: 33 m ü. NN
Anvil Point Leuchtturm (England)
Anvil Point Leuchtturm
Kennung: Eine weiße Blitzleuchte alle zehn Sekunden
Optik: 4 Blenden mit katadioptrischen Linsen
Betriebsart: elektrisch
Funktion: Seefeuer
Bauzeit: 1880/81
Betriebszeit: seit 1881

Anvil Point und der Anvil Point Leuchtturm liegen in der Nähe von Swanage an der Ärmelkanalküste auf der Isle of Purbeck, in der Grafschaft Dorset, an der Südküste von England.

Geologie[Bearbeiten]

Von Orcombe Point, in Westen, bis zu den Old Harry Rocks, im Osten, erstreckt sich über eine Strecke von 153 Kilometer ein Küstenstreifen, der als erste Naturlandschaft in England von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Anvil Point ist Teil der Jurassic Coast, es zählt zu den Naturwundern dieser Welt und die Küste ist bekannt für ihre Fossilien.[1]

Anvil Point ist auf dem Gelände des Durlston Country Park und liegt auf einem Hügel, etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum Swanage. Anvil Point befindet sich im östlichen Teil des Portland Kalkstein und der Purbeck Stein Klippen, die sich von Durlston Head bis St Albans Head erstrecken. Das Gebiet der Isle of Purbeck hat eine lange Geschichte als Steinbruch, vor allem entlang der Klippen im Süden. Die Steinbrüche, z.B. Tilly Whim Caves, Dancing Ledge, Seacombe and Winspit, waren Lieferanten für Portland-Kalkstein, Purbeck Stein und Purbeck-Marmor.

Die Klippen sind beliebt bei Geologen, bei Spaziergängern, als auch bei Bergsteiger.

Der Leuchtturm[Bearbeiten]

Anvil Point Leuchtturm

Der Leuchtturm ist aus lokalem Stein gebaut und wurde 1881 fertiggestellt. Der Leuchtturm selbst ist zwölf Meter hoch, das Licht befindet sich aufgrund der erhöhten Lage in einer Höhe von 45 Metern über dem Meeresspiegel. Das Licht ist so positioniert, um die Schiffe an der englischen Kanalküste entlang zu weisen. The Needles Leuchttur (auf der Isle of White) im Osten, Anvil Point Leuchtturm und Portland Bill Leuchtturm (auf der Isle of Portland) im Westen bilden eine gerade Linie. Anvil Point Leuchtturm ist genau in der Mitte.

Ursprünglich wurde das Licht durch einen Paraffin-Dampf-Brenner generiert. Während 1960 wurde der Leuchtturm modernisiert und elektrifiziert. The Anvil Point Leuchtturm hat einen 1000-Watt-Glühlampe. Charakteristisch ist eine weiße Blitzleuchte, mit einer Intensität von 500.000 Candela, alle 10 Sekunden. Die Reichweite liegt bei etwa 24 Seemeilen (1 Seemeile (sm) ist 1852 Meter). Das alte Nebel-Signal war eine 5-Minuten Kanone. Das Nebel-Signal wurde im Jahre 1981 durch neue Automaten ersetzt, aber diese sind nun eingestellt worden. Anvil Point Leuchtturm wurde auf dem 31. Mai 1991 voll automatisiert. Es ist jetzt überwacht und gesteuert vom Trinity House Kontrollcenter in Harwich. Der Leuchtturm hat einen Visitor Centre und ist manchmal für die Öffentlichkeit zugänglich. Einige der alten Gebäuden sind renoviert und umfunktioniert worden und werden jetzt als Ferienhäuser vermietet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dorset and East Devon Coast. UNESCO World Heritage Centre. 2001. Abgerufen am 14. Januar 2007.