Anyolit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anyolit unbearbeitet

Anyolit (auch Anyolith, Rubinzoisit oder Zoisitfels) ist ein metamorphes Gestein, bestehend aus dem grünen Mineral Zoisit, der roten, undurchsichtigen Korundvarietät Rubin und oftmals schwarzen Einlagerungen aus Mineralen der Amphibolgruppe (Hornblende).

Erster und bisher einziger bekannter Fundort für Anyolit ist Tansania, wo er 1954 entdeckt wurde. Seinen Namen erhielt er von den dort ansässigen Massai aufgrund seiner vorherrschend grünen Farbe.


Siehe auch: Liste mineralischer Schmuck- und Edelsteine

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter Schumann: Edelsteine und Schmucksteine. Alle Edel- und Schmucksteine der Welt, insgesamt 1500 Einzelstücke, in Farbfotos abgebildet und beschrieben (= BLV-Bestimmungsbuch 17). BLV-Verlags-GmbH., München u. a. 1976, ISBN 3-405-16332-3 (6., durchgesehene Auflage. ebenda 1989).
  • Jaroslav Bauer, Vladimír Bouska, František Tvrz: Der Kosmos-Edelsteinführer. Edel- und Schmucksteine. Entstehung – Vorkommen – Eigenschaften – Verwendung ( = Kosmos-Naturführer). Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 1982, ISBN 3-440-04925-6.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anyolit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien