Aogashima (Tokio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aogashima-mura
青ヶ島村
Aogashima
Geographische Lage in Japan
Aogashima (Tokio) (Japan)
Red pog.svg
Region: Kantō
Präfektur: Tokio
Koordinaten: 32° 28′ N, 139° 46′ O32.466463888889139.76331944444Koordinaten: 32° 27′ 59″ N, 139° 45′ 48″ O
Basisdaten
Fläche: 5,98 km²
Einwohner: 190
(1. August 2014)
Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 13402-3
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Aogashima
Baum: Machilus thunbergii
Blume: Lilium platyphyllum[Anm. 1]
Vogel: Columba janthina janthina[Anm. 2]
Rathaus
Adresse: Aogashima Village Hall

Aogashima-mura
Tōkyō 100-1701
Webadresse: www.vill.aogashima.tokyo.jp
Lage Aogashimas in der Präfektur Tokio
Lage Aogashimas in der Präfektur

Aogashima (jap. 青ヶ島村, -mura) ist ein Dorf auf der gleichnamigen Insel in der japanischen Präfektur Tokio.

Geografie[Bearbeiten]

Das Dorf ist keinem Landkreis (gun) zugeordnet und die kleinste eigenständige Gemeinde Japans. Sie liegt 358 km südlich von Tokio.

Verkehr[Bearbeiten]

Sampō-Hafen

Vom Hafen Aogashima (青ヶ島港), auch Sampō-Hafen (三宝港) genannt, läuft jeden Tag außer sonntags das Passagierschiff Kanjū-maru (還住丸) den Yaenekō-Hafen (八重根漁港) in Hachijō auf der gleichnamigen Insel an. Jeden Samstag läuft von diesem Hafen ebenfalls das Frachtschiff Kuroshio-maru (黒潮丸) den Sokodo-Hafen (底土港) auf Hachijō-jima an. 1995 wurde der Ōchiyo-Hafen (大千代港) als Ergänzung fertiggestellt, dessen Zugangsstraße jedoch nach einem Erdrutsch unpassierbar wurde.[1]

Täglich wird von einem Heliport aus mit dem Tōkyō Ai-Land Shuttle (東京愛らんどシャトル) der Flughafen Hachijō-jima angeflogen.[2] Von diesem wiederum finden Flüge zum Heliport Mikura-jima auf Mikura-jima, zum Flughafen Ōshima auf Ōshima und zum Flughafen Tokio-Haneda statt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Spezialitäten der Insel sind Hingya-Salz (ひんぎゃの塩, Hingya no shio), welches aus hochgepumpten Meereswasser, das mittels Vulkanhitze verdampft wird, hergestellt wird, und ein Kartoffel-Shōchū namens Aochū (青酎).

Bildung[Bearbeiten]

Auf Grund der geringen Bevölkerung gibt es auf der Inseln nur eine einzige Schule, die Grund- und Mittelschule Aogashima (青ヶ島村立青ヶ島小中学校, Aogashima sonritsu Aogashima shō-chū gakkō).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Yukari Iijima (* 1964), japanische Politikerin und frühere Schulrätin von Aogashima

Söhne und Töchter des Dorfs[Bearbeiten]

  • Teruhiko Aoi (* 1948), japanischer Schauspieler und Sänger

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. auf der Insel tametomo-yuri genannt, üblicherweise jedoch saku-yuri oNLINE植物アルバム ~ 検索画面 ~
  2. auf der Insel kuro-bato genannt, üblicherweise jedoch karasu-bato Wild life of Hachijojima: 030鳥 Archives

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format大千代港. In: 八丈支庁 港湾課. Behörde für allgemeine Angelegenheiten der Präfektur Tokio, abgerufen am 4. November 2008 (japanisch).
  2. 路線・時刻表. Tōhō Kōkū, abgerufen am 10. August 2012 (japanisch).