Apache OpenJPA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apache OpenJPA
Entwickler Apache Software Foundation
Aktuelle Version 2.3.0
(25. November 2013)
Betriebssystem plattformübergreifend
Programmier­sprache Java
Kategorie ORM
Lizenz Apache-Lizenz 2.0
openjpa.apache.org

OpenJPA ist eine freie Lösung für die Persistenz von Java Objekten in relationalen Datenbanken. OpenJPA implementiert die Java Persistence API 2.0 Spezifikation.

Die Hauptaufgabe der OpenJPA ist die Objektrelationale Abbildung (O-R-Mapping, kurz ORM). Dies ermöglicht es, gewöhnliche Objekte mit Attributen und Methoden (im Java-Bereich POJOs genannt) in relationalen Datenbanken zu speichern und aus entsprechenden Datensätzen wiederum Objekte zu erzeugen. Beziehungen zwischen Objekten werden auf entsprechende Datenbank-Relationen abgebildet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Java Data Objects (JDO) Implementierung Kodo wurde ursprünglich von SolarMetric 2001 entwickelt. SolarMetric wurde 2005 von BEA Systems gekauft; Kodo wurde von BEA erweitert um sowohl die JDO Spezifikation, als auch die Java Persistence API (JSR 220) Spezifikation zu unterstützen. 2006 spendete BEA einen großen Teil des Kodo Sourcecodes der Apache Software Foundation als OpenJPA.

BEA selbst nutzt OpenJPA als Kern der Persistenz-Engine des BEA Weblogic Anwendungsservers. Weiters wird OpenJPA auch im IBM WebSphere und Apache Geronimo Anwendungsserver verwendet. [1] Mai 2007 wurde OpenJPA ein Top-Level Projekt der Apache Software Foundation[2] und hat auch hinsichtlich der Java Persistence API Implementierung Suns Technology Compatibility Kit bestanden.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJames Kao: OpenJPA adopted by both IBM and BEA; becomes top-level Apache project. InfoQ, 26. Juni 2007, abgerufen am 12. Februar 2013 (englisch).
  2. OpenJPA Project Incubation Status
  3. Running the Sun TCK for JPA