Aplothorax burchelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aplothorax burchelli
Aplothorax burchelli (Männchen)

Aplothorax burchelli (Männchen)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Familie: Laufkäfer (Carabidae)
Unterfamilie: Carabinae
Gattung: Aplothorax
Art: Aplothorax burchelli
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Aplothorax
Waterhouse, 1841
Wissenschaftlicher Name der Art
Aplothorax burchelli
Waterhouse, 1841

Aplothorax burchelli ist eine vermutlich ausgestorbene Laufkäferart von der Insel St. Helena. Das Artepitheton ehrt den britischen Naturforscher William John Burchell.

Systematik[Bearbeiten]

Aplothorax burchelli stammt vermutlich von südafrikanischen Laufkäfern ab, die im Pliozän St. Helena erreichten. Die Art ist der einzige Vertreter der Gattung Aplothorax und der Tribus Aplothoracini.

Merkmale[Bearbeiten]

Aplothorax burchelli erreichte eine Länge von 29 bis 38 Millimetern und war flugunfähig. Die Art wies Ähnlichkeiten mit den Käfern der Gattung Carabus auf, von denen sie sich hauptsächlich in der Form des glatten und gewölbten Halsschildes ohne aufgeworfenen Rand und ohne Eindrücke an den Hinterecken unterschied. Der Kopf war groß und fast so breit wie das Halsschild. Der Käfer war komplett schwarz gefärbt. Die Fühler waren in der Mitte verdickt und am dritten Glied verlängert. Die Kiefer waren kurz und robust. Die halbzylindrischen Deckflügel waren flach und an der Basis abgerundet. Die Beine waren lang, wobei die Vorderfüße beim Männchen nicht erweitert waren. Die vier vorderen Tarsi waren unterseits mit Haarfilz bedeckt.

Vorkommen und Lebensweise[Bearbeiten]

Aplothorax burchelli war endemisch am Horse Point Plain im äußersten Nordosten von St. Helena. Die Art war nachtaktiv und wurde nur während der Regenzeit beobachtet.

Status[Bearbeiten]

Nachdem Thomas Vernon Wollaston 1875/76 vergeblich nach der Art suchte, galt sie lange als verschollen, bis sie 1965/66 und 1967 einschließlich der Larven wiederentdeckt wurde. Bei erneuten Suchen in den Jahren 1988 und 1993 wurde jedoch kein Exemplar mehr nachgewiesen.

Literatur[Bearbeiten]

  • S. Oldfield, D. Procter und L.V. Fleming: Biodiversity: the UK Overseas Territories. 1999. ISBN 1-86107-502-2
  • Firmin-Didot et al.: Encyclopédie d'histoire naturelle; ou, traité complet de cette science d'après les travaux des naturalistes les plus éminents de tous les pays et de toutes les époques - Coléoptères.
  • W. F. Erichson: Archiv für Naturgeschichte. Achter Jahrgang. Zweiter Band. Nicolai'sche Buchhandlung, Berlin. 1842
  • W. F. Erichson: Archiv für Naturgeschichte. Zehnter Jahrgang. Erster Band. Nicolai'sche Buchhandlung, Berlin. 1844
  • Journal of the Proceedings of the Entomological Society of London. Royal Entomological Society of London. 1841
  • Peter Nagel: Stichworte und Zusammenfassung der Vorlesung Tiergeographie. Sommersemester 2006. Universität Basel, Departement Umweltwissenschaften,. Natur-, Landschafts- und Umweltschutz (NLU) - Biogeographie (pdf, Volltext)

Weblinks[Bearbeiten]