Aplousobranchia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aplousobranchia
Die koloniale Grüne Riffseescheide (Didemnum molle). Grün umrandet, die gemeinsame Egestionsöffnung (Ausströmöffnung) aller Einzeltiere. Bei Vergrößerung (durch Anklicken des Bildes) sichtbar, die kleinen einzelnen Ingestionsöffnungen (Einströmöffnungen) der Einzeltiere.

Die koloniale Grüne Riffseescheide (Didemnum molle). Grün umrandet, die gemeinsame Egestionsöffnung (Ausströmöffnung) aller Einzeltiere. Bei Vergrößerung (durch Anklicken des Bildes) sichtbar, die kleinen einzelnen Ingestionsöffnungen (Einströmöffnungen) der Einzeltiere.

Systematik
Überstamm: Neumünder (Deuterostomia)
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Unterstamm: Manteltiere (Urochordata)
Klasse: Seescheiden (Ascidiae)
Ordnung: Enterogona
Unterordnung: Aplousobranchia
Wissenschaftlicher Name
Aplousobranchia
Lahille, 1887

Die Aplousobranchia (Gr.: nicht gefalteter Kiemendarm) sind sessil lebende Manteltiere (Tunicata, Urochordata) und werden in der traditionellen Systematik deshalb zur Klasse der "Seescheiden" (Ascidiacea) gezählt. Sie leben im Meer, vor allem im Flachwasser. Es sind jedoch auch Arten aus größeren Tiefen bekannt.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Arten der Gruppe bilden durch Knospung Tierstöcke aus vielen Einzelexemplaren, was als ursprüngliches Merkmal (Plesiomorphie) gilt. Ihr Kiemendarm ist nicht differenziert und einfach gebaut. Die Larven der Aplousobranchia sind komplex gebaut. Sie entwickeln sich zunächst als Embryo im Mantel (Tunica), dann als Schwimmlarve im freien Wasser. Die Anzahl der Larven ist gering, sie sind groß und haben einen deutlichen Dottersack. Ihre freischwimmende Phase ist nur kurz. Danach siedeln sie sich auf einem festen Substrat an und vollziehen die Metamorphose zur ausgewachsenen Seescheide, die sich ungeschlechtlich weiter vermehrt um einen Tierstock zu bilden.

Clavelina robusta (schwarz-weiß) & Clavelina flava (orange)
Pilz-Seescheide (Nephtheis fascicularis)

Äußere Systematik[Bearbeiten]

Die Seescheiden bilden nach DNA-Sequenzanalysen kein Monophylum. Ein Kladogramm zeigt die tatsächliche Verwandtschaft der Manteltiere. Die Aplousobranchia sind die Schwestergruppe der pelagischen Appendikularien:


 Manteltiere 

 Stolidobranchia ("Seescheiden")


     


 Phlebobranchia ("Seescheiden")


     

 Salpen (Thaliacea)



     

 Aplousobranchia ("Seescheiden")


     

 Appendikularien (Larvacea)





Familien[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilfried Westheide / Reinhard Rieger: Spezielle Zoologie Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere, 2. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg: Berlin, 2007, ISBN 3-8274-1575-6
  • Svein A. Fossa / Alf Jacob Nilsen: Korallenriffaquarium. Band 6, Schmettkamp Verlag, 1998, ISBN 3-928819-18-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aplousobranchia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Gittenberger, A., Monniot, C. (2010). Aplousobranchia. In: World Ciliophora Database. World Register of Marine Species Aplousobranchia