Apolima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apolima
Apolima ganz links (Westen), Manono im Zentrum und Upolu rechts (Osten)
Apolima ganz links (Westen), Manono im Zentrum und Upolu rechts (Osten)
Gewässer Apolima Strait, Pazifischer Ozean
Inselgruppe Samoainseln
Geographische Lage 13° 49′ 27″ S, 172° 9′ 5″ W-13.8241-172.1513165Koordinaten: 13° 49′ 27″ S, 172° 9′ 5″ W
Apolima (Samoa)
Apolima
Länge 1,6 km
Breite 900 m
Fläche 1,4 km²
Höchste Erhebung 165 m
Einwohner 88 (2001)
63 Einw./km²
Hauptort Apolima-Uta

Apolima ist eine Insel Samoas, die zwischen den beiden Hauptinseln des Staates Samoa Savaiʻi und Upolu liegt. Die Insel liegt 8 km nordwestlich von Upolu und 9 km südöstlich von Savaiʻi. Manono liegt mit 2 km Entfernung am nächsten.

Apolima wird von einem Riff umschlossen, größere Schiffe können deswegen nicht in der Nähe der Insel anlegen, lediglich mit dem Kanu kann man das Eiland von einer der Nachbarinseln erreichen.

Die hauptsächlich aus Tuff-Gestein bestehende Insel war früher ein Vulkan, von dessen Caldera ein Teil in den Pazifik abrutschte. Am Rand der restlichen Caldera befindet sich heute der einzige Ort der Insel, Apolima-Uta, in dem alle 88 Einwohner des Eilands wohnen.

Die Insel gehört administrativ zum Bezirk Aiga-i-le-Tai.

2006 wurde Apolima mit ihren beiden Nachbarinseln Manono und Nuʻulopa zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Weblinks[Bearbeiten]