Apostolisches Vikariat Zamora en Ecuador

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostolisches Vikariat Zamora en Ecuador
Karte Apostolisches Vikariat Zamora en Ecuador
Basisdaten
Staat Ecuador
Apostolischer Vikar Walter Jehowá Heras Segarra OFM
Emeritierter Apostolischer Vikar Serafín Luis Alberto Cartagena Ocaña OFM
Generalvikar Ricardo Flatz
Fläche 10.556 km²
Pfarreien 20 (31.12.2009 / AP2011)
Einwohner 125.000 (31.12.2009 / AP2011)
Katholiken 113.000 (31.12.2009 / AP2011)
Anteil 90,4 %
Diözesanpriester 19 (31.12.2009 / AP2011)
Ordenspriester 7 (31.12.2009 / AP2011)
Katholiken je Priester 4.346
Ordensbrüder 10 (31.12.2009 / AP2011)
Ordensschwestern 50 (31.12.2009 / AP2011)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch

Das Apostolische Vikariat Zamora en Ecuador (lateinisch Apostolicus Vicariatus Zamorensis in Aequatoria, spanisch Vicariato Apostólico de Zamora en Ecuador) ist ein in Ecuador gelegenes römisch-katholisches Apostolisches Vikariat mit Sitz in Zamora.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Apostolische Vikariat Zamora en Ecuador wurde am 17. Februar 1893 durch Papst Leo XIII. aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariates Napo als Apostolisches Vikariat Zamora errichtet. Am 22. Februar 1991 änderte das Apostolische Vikariat Zamora seinen Namen in Apostolisches Vikariat Zamora en Ecuador.

Apostolische Vikare[Bearbeiten]

Apostolische Vikare von Zamora[Bearbeiten]

Apostolische Vikare von Zamora en Ecuador[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]