Unirea Alba Iulia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Apulum Alba Iulia)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unirea Alba Iulia
Logo
Voller Name Fotbal Club Unirea 2006 Alba Iulia
Gegründet 1924
Vereinsfarben schwarz-weiß
Stadion Stadionul Victoria-Cetate,
Alba Iulia, Rumänien
Plätze 18.000
Präsident RumänienRumänien Eutin Bojin
Trainer offen
Homepage www.unireafc.ro
Liga Liga III
2012/13 13. Platz in Staffel 2 (Abstieg)
Heim
Auswärts

Unirea Alba Iulia ist ein rumänischer Fußballverein aus Alba Iulia. Er spielt seit 2013 in der dritten rumänischen Fußballliga, der Liga III.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1924 als „Unirea Mihai Viteazu Alba Iulia“ gegründet. Nach zehn Jahren spielte Alba Iulia zum ersten Mal in der Divizia B, der zweithöchsten rumänischen Fußballliga. In ihrer ersten Saison erreichten sie den 6. Platz. Alba Iulia spielte bis zur Saison 1938/39 in der 2. Liga und stieg dann in die Divizia C ab. Ab der Saison 1942/43 spielte man wieder in der Divizia B, zwei Jahre später musste erneut der Gang in die 3. Liga angetreten werden. 1947 ließ man sich in „FC Unirea Alba Iulia“ umbenennen. Von 1947 bis 1970 nahm Alba Iulia nur an regionalen Meisterschaften teil. In der 1970/71 stieg man wieder in die Divizia C auf. Neun Spielzeiten später erreichte der Verein wieder die Divizia B. Zwischen 1988 und 2003 spielte man in der Divizia B. 1997 änderte man den Vereinsnamen auf „FC Apulum Alba Iulia“. In der Saison 2002/03 gewann man mit dem damaligen Trainer Aurel Șunda die Divizia B und spielte somit zur Saison 2003/04, in deren Verlauf der bisherige Co-Trainer Alexandru Pelici Șunda ablöste, zum ersten Mal in der Divizia A. In der Premierensaison erreichte der Verein Tabellenrang 6 und war somit bester Aufsteiger vor Petrolul Ploiești und FC Bihor Oradea, die beide wieder absteigen mussten. Nach dieser sensationellen Saison belegte Alba Iulia in der Saison 2004/05 den 14. Platz und musste somit wieder in die Divizia B absteigen. In der darauffolgenden Saison, die im Juli 2005 mit Cornel Țălnar angegangen wurde, ging es weiter bergab. Nach 113 Tagen im Amt wurde Țălnar durch Neluțu Popa ersetzt[1], der im Januar 2006 durch Constantin Cârstea und dessen Co-Trainer Mihai Zamfir abgelöst wurde. Nach dem Unentschieden im Heimspiel gegen CFR Timișoara trat Cârstea am 15. April 2006 zurück und Zamfir wurde sein Nachfolger.[2] Trotz der zahlreichen Trainerwechsel belegte der Klub am Saisonende erneut einen Abstiegsrang.

Da es in Râmnicu Vâlcea mit CSM Râmnicu Vâlcea bereits einen Zweitligisten gab und sich keine Sponsoren für ein zweites Team in der Divizia B fanden, verkaufte Oltchim Râmnicu Vâlcea, einer der sportlichen Aufsteiger aus der Divizia C, sein Startrecht im Sommer 2006 an FC Municipal Apulum, der auf diese Weise den Abstieg umging und seinen Namen anschließend zu FC Unirea 2006 Alba Iulia änderte. In der Rückrunde der Saison 2006/07 trat Mihai Zamfir nach der Heimniederlage gegen Politehnica Timișoara II am 21. April 2007 zurück. Unter dem bisherigen Co-Trainer Adrian Bicheși, der von dem Mannschaftskapitän, Torhüter Gabriel Rotaru, unterstützt wurde, beendete man die Saison auf dem vierten Tabellenplatz. Ende Mai 2007 unterschrieb George Ciorceri einen Zweijahresvertrag als Chefcoach,[3] trat jedoch in der Folgesaison am 1. Oktober 2007 zurück und wurde durch den Rückkehrer Aurel Șunda ersetzt.[4] Mit diesem konnte erneut der vierte Tabellenrang erreicht werden. In der Saison 2008/09 gewann man mit dem Trainer Adrian Falub, der am 7. April 2009 den am Tag zuvor entlassenen Aurel Șunda abgelöst hatte,[5] die Liga II und stieg nach vier Spielzeiten wieder in die 1. Liga Rumäniens auf. Falub wurde nach dem 20. Spieltag der Saison 2009/10 entlassen, doch auch die Verpflichtung des ehemaligen bosnisch-herzegowinischen Nationaltrainers Blaž Slišković am 12. März 2010[6] konnte den unmittelbaren Abstieg nicht verhindern.

Am 27. Juli 2010 wurde mit Marius Baciu ein neuer Trainer vorgestellt.[7] Während der Hinrunde der Zweitligasaison trennte sich der Verein von Trainer Baciu und nach einer Interimszeit unter Adorian Himcinschi übernahm Marian Pană im Januar 2011 das Training der Mannschaft. Nach nur drei Wochen verließ er den Verein am 18. Februar 2011 allerdings wieder, um beim Erstligisten Unirea Urziceni anzuheuern.[8] Das Traineramt übernahm Gabriel Stan, der am 20. April 2011 kündigte und durch den Torhüter Gabriel Rotaru ersetzt wurde.[9] Eine Woche vor dem Auftakt zur Zweitligasaison 2011/12 kehrte Stelian Gherman als Trainer zu Unirea zurück.[10]

Stadion[Bearbeiten]

Seit 1982 spielt Unirea Alba Iulia im Stadionul Victoria-Cetate. Das Stadion verfügt über eine Kapazität von 18.000 Plätzen. Finanziert wurde das Stadion durch die Stadt Alba Iulia. Ein kleines Hotel ist im Stadion untergebracht.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gândul vom 3. November 2005, abgerufen am 27. November 2011 (rumänisch)
  2. Sport365 vom 22. April 2007, abgerufen am 22. Dezember 2011 (rumänisch)
  3. Monitorul de Cluj vom 25. Mai 2007, abgerufen am 22. Dezember 2011 (rumänisch)
  4. Monitorul de Sibiu vom 3. Oktober 2007, abgerufen am 19. Dezember 2011 (rumänisch)
  5. România Liberă vom 8. April 2009, abgerufen am 21. Januar 2012 (rumänisch)
  6. Gazeta Sporturilor vom 12. März 2010, abgerufen am 29. November 2011 (rumänisch)
  7. ProSport vom 27. Juli 2010, abgerufen am 28. Juli 2011 (rumänisch)
  8. ProSport vom 18. Februar 2011, abgerufen am 28. Juli 2011 (rumänisch)
  9. ProSport vom 20. April 2011, abgerufen am 28. Juli 2011 (rumänisch)
  10. ProSport vom 14. August 2011, abgerufen am 17. Dezember 2011 (rumänisch)

Weblinks[Bearbeiten]