Aras Özbiliz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aras Özbiliz

Aras Özbiliz, 2014

Spielerinformationen
Geburtstag 9. März 1990
Geburtsort BakırköyTürkei
Größe 176 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend

0000–2009
HVV Hollandia
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2010
2010–2012
2012–2013
2013–
Jong Ajax
Ajax Amsterdam
FK Kuban Krasnodar
Spartak Moskau

26 0(2)
24 (11)
18 0(5)
Nationalmannschaft2
2012– Armenien 15 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 4. Januar 2014
2 Stand: 4. Januar 2014

Aras Özbiliz (* 9. März 1990 in Bakırköy, Türkei) ist ein armenischer Fußballspieler. Seit 2013 steht er bei Spartak Moskau unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Özbiliz wanderte als Kind mit seiner armenischen Familie von Istanbul in die Niederlande aus und wuchs in Hoorn auf. Er begann seine Karriere beim HVV Hollandia. Später ging er in die Jugendabteilung von Ajax Amsterdam, von wo er 2009 in die zweite Mannschaft Jong Ajax aufstieg. Sein Profidebüt in der Eredivisie gab er am 28. November 2010, als er im 2:0-Sieg gegen VVV-Venlo nach der Halbzeitpause für Teemu Tainio eingewechselt wurde.[1] Zu seinem Europapokaldebüt kam Özbiliz am 12. Februar 2011, als er im Sechzehntelfinalhinspiel der UEFA Europa League gegen den RSC Anderlecht in der 81. Minute für Miralem Sulejmani eingewechselt wurde.[2]

Am 3. April 2011 kam Özbiliz zu seinem ersten Profitor. Beim 3:0-Sieg gegen Heracles Almelo wurde er in der 71. Minute für Lorenzo Ebecilio eingewechselt und machte in der 81. Minute per Linksschuss das 3:0.[3]

Im Sommer 2013 wechselte er zu Spartak Moskau.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Im Oktober 2011 bekam Özbiliz die armenische Staatsbürgerschaft und wurde als Nationalspieler Armeniens vorgestellt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Özbiliz besitzt die Staatsangehörigkeiten Armeniens, der Niederlande und der Türkei.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. VVV Venlo 0:2 AFC Ajax, weltfussball.de
  2. RSC Anderlecht 0:3 AFC Ajax, weltfussball.de
  3. AFC Ajax 3:0 Heracles Almelo, weltfussball.de