Aravalligebirge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aravalligebirge
Lage des Aravalligebirges

Lage des Aravalligebirges

Urwaldtrasse im Aravalligebirge

Urwaldtrasse im Aravalligebirge

Höchster Gipfel Guru Sikhar (1722 m)
Lage Gujarat, Rajasthan, Haryana (Indien)
Koordinaten 25° N, 75° O24.592574.7083333333331722Koordinaten: 25° N, 75° O
dep1

Das Aravalligebirge ist ein Gebirgszug in Nordwestindien. Er verläuft über knapp 600 Kilometer in Südwest-Nordost-Richtung vom äußersten Norden des Bundesstaates Gujarat durch ganz Rajasthan bis nach Haryana (Übergang ins Gangesbecken).

Es handelt sich um ein sehr altes Gebirge, dessen Gebirgsbildung schon vor 2 Milliarden Jahren im Proterozoikum stattfand. Das stark zerklüftete Gebirge wird in zwei Untergruppen unterteilt: im Süden liegen die höheren Sambhar-Sirohi-Berge, im Norden die in Einzelberge zersplitterten, flacheren Sambhar-Khetri-Berge. Geologisch gesehen ist es ein Rest des ältesten Faltengebirges des indischen Subkontinents. Nur wenige Gipfel sind höher als 1000 Meter. Die höchste Erhebung ist der 1722 m hohe Guru Sikhar nahe der Stadt Mount Abu. Außerdem stellt das Aravalligebirge die Klima- und Wasserscheide zwischen der Wüste Thar im Westen sowie den östlich und südöstlich gelegenen, fruchtbareren Ebenen Rajasthans dar.

Da das Aravalligebirge reich an Bodenschätzen ist, wird in ihnen viel Bergbau betrieben, oft illegal. Dies trägt zur Erosion der Berge bei, was wiederum die Ausbreitung der Wüste Thar beschleunigt und die Wasserversorgung Rajasthans gefährdet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aravalligebirge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien