Arbeitsgesetzbuch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Arbeitsgesetzbuch ist eine Kodifikation des gesamten geltenden Arbeitsrechts in einem Gesetzbuch; meist ist es jedoch eine Zusammenfassung eines größeren Teilgebietes des Privatrechts im Arbeitsbereich. Arbeitsgesetzbücher gibt es in Ungarn, Polen, Russland, Litauen (Lietuvos Respublikos darbo kodeksas), Tschechien.

DDR[Bearbeiten]

Es gab auch in der DDR ein Arbeitsgesetzbuch (AGB).

Sowjetlitauen[Bearbeiten]