Berufsmesser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Arbeitsmesser)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gruppe der Arbeitsmesser und Berufsmesser ist umfassend. Sie dienen beispielsweise verschiedenen Berufsgruppen und werden zur Jagd, im Weinberg, auf dem Schiff, im Wald, zur Bearbeitung von Holz oder zur Rettung eingesetzt. Viele werden auch als Freizeitmesser eingesetzt oder haben sich im Laufe der Zeit zu solchen entwickelt.

Typisches Bowiemesser
Bowiemesser
Bowiemesser sind eine Art von zuerst in Amerika verbreiteten, schweren Arbeits- und Kampfmessern. Sie gehören zu den Legenden des Wilden Westens und sind nach dem Trapper James Bowie benannt.
Cutter oder Teppichmesser
Im Haushalt und zum Basteln benutztes Messer mit auswechselbarer Klinge. Stabil ausgeführt benutzt man den Cutter um Teppich zu schneiden. Ist die benutzte Schneide stumpf geworden wird die Klinge nicht nachgeschärft, sondern je nach Konstruktion wird die ursprüngliche Schneidleistung durch Abbrechen, Drehen oder Austauschen der Klinge wiederhergestellt. In der Schweiz wird die Bezeichnung Japanmesser verwendet, in Österreich Stanley-Messer.
Fahrtenmesser
Der Begriff Fahrtenmesser wird für verschiedene Messertypen aus den Bereichen der Jagd-, Taschen- und Waldmesser benutzt. Er entstand in den 1920er Jahren und wurde von der Hitler-Jugend für das HJ-Fahrtenmesser übernommen.
Hippe
Gartenhippe mit Holzgriff
Die Hippe ist ein Messer für Arbeiten im Gartenbau, der Landwirtschaft und in Forstbetrieben.
Jagdmesser
Ein Jagdmesser ist ein Messer, das der Jäger für vielfältige Arbeiten bei der Jagd und für das Abfangen und Arbeiten am erlegten Wild benötigt. Grundsätzlich ist dafür fast jedes stabile Messer geeignet. Dennoch haben sich im Laufe der Zeit für die verschiedenen Aufgaben besondere Formen von Jagdmessern entwickelt.
Kabelmesser
werden in der Elektroinstallation verwendet.
Kartonmesser
dienen dem Öffnen von Kartons und anderen Verpackungen, die nicht als Aufreißpackungen geliefert werden
Kittmesser
werden traditionell im Glaser-, Maler- und Tischlerhandwerk benutzt
Kürschnermesser
Tschechische und deutsche Kürschnermesser aus dem frühen 20. Jahrhundert bis heute
Kürschnermesser bestanden bis etwa dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts aus einem geschliffenes Stück Stahl, das auf dem angefeuchteten Wetzstein bei Bedarf spitz nachgeschliffen wurde. Heute bezeichnet der Begriff einen Klingenhalter in etwa der gleichen Form.
Macheten
Eine Machete ist ein großes Buschmesser.
Metzgermesser

sind Berufsmesser der Metzger. Es kann sich hierbei zum Beispiel um Ausbeinmesser oder Geflügelmesser handeln. Metzgermesser werden auch als Küchenmesser verwendet.

Rettungsmesser
Rettungsmesser sind Spezialmesser zur Suche und Rettung von Opfern in Notfällen mit kurzen, stabilen Klingen, teilweise Sägeschliff, akustischen und optischen Hilfen (kleinen Leuchten und/oder Pfeifen) und starrer oder klappbarer Klinge.
Schiffsmesser
Schiffs- oder Matrosenmesser sind sehr einfach gehaltene Starrmesser, früher ausgestattet mit einer starken Sägeklinge zum Zerschneiden von Tauwerk.
Sicherheitsmesser
Im Gegensatz zu "herkömmlichen" Messern mit feststehender Klinge wird die Klinge bei Sicherheitsmessern durch eine Zugfeder automatisch in den Griff zurückgezogen, sobald die Klinge keinen Kontakt mehr zum Schneidgut hat. Durch diese selbsttätig wirkende Klingensicherung werden gefährliche Schnittverletzungen verhindert.
Schnitzmesser
Das Schnitzmesser dient der Holzbearbeitung (dem Schnitzen) und ist Teil eines Satzes von Schnitzeisen.
Tapetenmesser
Messer zum Trennen von Tapetenrollen auf die gewünschte Länge. Sie sind zweischneidig, wobei die Schneiden relativ stumpf sind.
Tauchermesser
Tauchermesser sind Spezialmesser zum Gebrauch im und unter Wasser.
Waldmesser
Waldmesser sind skandinavische Gebrauchsmesser für alle Gelegenheiten mit stabilen Klingen und meist hölzernem Griff.
Zigarrenmesser
sind keine Zigarrenschneider, sondern Berufsmesser der Tabakindustrie für die Zigarrenherstellung.

Siehe auch[Bearbeiten]