Arborway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arborway
Wappen
Straße in Boston
Arborway
Der Arborway, 2007
Basisdaten
Ort Boston
Ortsteil Jamaica Plain
Angelegt 19. Jahrhundert
Plätze Forest Hills Rotary Park
Bauwerke Arnold-Arboretum
Nutzung
Nutzergruppen Autoverkehr, ÖPNV
Technische Daten
Straßenlänge 1,9 km

Der Arborway ist ein vierspuriger, geteilter Parkway und eine zweispurige Anwohnerstraße in Boston im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten. Die Straßen befindet sich im Stadtteil Jamaica Plain und wurde in den 1890er Jahren durch Frederick Law Olmsted als südlichster Bestandteil des Emerald Necklace-Parksystems entworfen und gebaut. Ursprünglich war die Straße für Kutschen konzipiert, um als Teil des Parksystems den Boston Common mit dem Franklin Park in Roxbury zu verbinden.

Der Arborway beginnt an einem großen Kreisverkehr, der ihn mit dem Jamaicaway verbindet, und führt am Haupteingang zum Arnold-Arboretum vorbei, wo das Parken auf der Fahrbahn erlaubt ist. Ursprünglich führte die Straße weiter durch Forest Hills bis zum Franklin Park, endet aber heute an der South Street am Arboretum. Von dort führt der Weg entweder nach Forest Hills oder über den Casey Overpass in Richtung Roxbury und Mattapan.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Arborway bei Google Maps

Weblinks[Bearbeiten]

42.3024-71.116Koordinaten: 42° 18′ 9″ N, 71° 6′ 58″ W