Archibald Edmonstone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Archibald Edmonstone, 3. Baronet (* 12. März 1795 in London; † 13. März 1871 ebenda) war ein britischer Reisender und Autor.

Archibald Edmonstone war der älteste Sohn von Sir Charles Edmonstone, 2. Baronet, und Emma Bootle. Er heiratete seine Cousine Emma Wilbraham. Seit 1819 bereiste Edmonstone die ägyptischen Senken al-Charga und ad-Dachla. Zusammen mit Bernardino Drovetti und Frédéric Cailliaud gehört er zu den frühesten Reisenden, die ihre Beobachtungen auch publiziert haben. Der Berg in der Nähe von Deir el-Hagar im Norden der Senke ad-Dachla trägt heute seinen Namen.

Schriften[Bearbeiten]

  • A journey to two of oases of upper Egypt. Murray, London 1822, Digitalisat.

Literatur[Bearbeiten]

  • Warren R. Dawson, Eric P. Uphill: Who was who in Egyptology. 3rd revised edition, by Morris L. Bierbrier. The Egypt Exploration Society, London 1995, ISBN 0-85698-125-7, S. 137.