Arena Armeec Sofia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arena Armeec Sofia
Die Arena Armeec Sofia
Vorbereitungen zum Eröffnungsspiel der Arena Armeec Sofia am 30. Juli 2011
Daten
Ort BulgarienBulgarien Sofia, Bulgarien
Koordinaten 42° 40′ 16″ N, 23° 22′ 9″ O42.67111123.36916727Koordinaten: 42° 40′ 16″ N, 23° 22′ 9″ O
Eigentümer Stadt Sofia
Betreiber Stadt Sofia
Baubeginn 2. Juli 2009
Eröffnung 30. Juli 2011
Erstes Spiel Bulgarien - Serbien 3:1
Oberfläche Parkett
Kosten 90 Millionen Lewa
Architekt Glavbulgarstroy
Kapazität 12.470 Sitzplätze
(3.500 davon mit Innenraumnutzung)
15.000 bei Konzerten
Veranstaltungen

Die Arena Armeec Sofia (bulgarisch Арена Армеец София) ist eine multifunktionale Sport- und Veranstaltungshalle in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Sie wurde am 30. Juli 2011 mit einem Freundschaftsspiel zwischen der bulgarischen und serbischen Volleyballnationalmannschaft der Herren eröffnet. [1] Als weitere Großveranstaltungen sollten Konzerte von Jean Michel Jarre und Sade Adu stattfinden.[2] Das bulgarische Versicherungsunternehmen Armeec erwarb das Namensrecht bis 2017. [3]

Lage[Bearbeiten]

Die Arena Armeec Sofia befindet sich im Sofioter Stadtbezirk Slatina nahe dem Platz der Luftfahrt und dem Boulevard Zarigradsko im östlichen Teil der Stadt.

Bau[Bearbeiten]

Die Entscheidung zum Bau einer neuen Multifunktionshalle mit finanzieller Unterstützung seitens des bulgarischen Staates in der bulgarischen Hauptstadt wurde 2008 getroffen und eine Ausschreibung in die Wege geleitet. Anfang Juni 2009 gab die Staatsagentur für Jugend und Sport (bulg. Държавната Агенция за Младежта и Спорта) das von Glavbulgarstroy vorgestellte Projekt als Gewinner der Ausschreibung bekannt. Der Bau sollte zunächst 107 Mio. Lewa kosten. Im Wahlkampf für die Parlamentswahlen 2009 legte der damalige bulgarische Ministerpräsident Sergej Stanischew am 2. Juli 2009 den ersten Spatenstich. Nach dem Regierungswechsel 2009 wurde von der neuen Regierung von Bojko Borissow festgestellt, dass die Finanzierung des Projekts nicht gesichert war. Im Hintergrund der weltweiten Wirtschaftskrise konnte die Regierung von Bojko Borissow die Baukosten neu verhandeln und sie bis auf 90 Mio. Lewa reduzieren.[4] Der tatsächliche Baubeginn erfolgte am 18. Januar 2010.

Architektur und Eckdaten[Bearbeiten]

Die Arena hat eine Kapazität von 12.470 Sitzplätzen, davon können 3500 bei Bedarf ausgebaut werden. Bei Konzerten stehen weitere bis zu 6.500 Stehplätze zur Verfügung. Neben dem Hauptgebäude wurde eine Trainingshalle und ein Parkplatz für 1.200 Autos errichtet. Die Arena Armeec Sofia verfügt über zwei Pressezentren, die unabhängig voneinander funktionieren und Platz für 120 Journalisten bieten.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

In der Halle fanden die Volleyball-Qualifikationsspiele für die Olympischen Sommerspiele 2012 statt.[5]. Auch die Endrunde der Volleyball-Weltliga 2012 wurde in der Halle ausgetragen. Im Oktober/November 2012 wird erstmals das Tennisturnier Qatar Airways Tournament of Champions ausgetragen, das von 2009 an auf Bali, Indonesien stattfand.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Бойко Борисов: Откриваме новата зала с волейбол България - Сърбия на 30 юли
  2. Откриват новата спортна зала на София на 30 юли
  3. 1,080 млн. на година за “Арена Армеец”
  4. Конфликти бележат строежа на „Арена София"
  5. В “Арена София” се решава кой ще играе в Лондон