Argir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Argir
[ˈaɹʤɪɹ]

(Dänisch: Arge)
Byskilt Færøerne black white.svg
Argir auf der Färöerkarte
Position 62° 0′ N, 6° 46′ W61.998055555556-6.7730555555556Koordinaten: 61° 59′ 53″ N, 6° 46′ 23″ W
Einwohner (2007)
Rang
1.907
4
Kommune Tórshavnar kommuna
Postleitzahl FO 160
Markatal -
Grammatik
Dativ (in/aus ...)
Genitiv (nach ...)

á/av Argjum
Argja*
*In der Bewegung zum Ort hin steht im Falle von Argir allerdings der Akkusativ: (út) á Argir - (hinaus) auf Argir

Argir (dänisch Arge) ist ein Ort der Färöer und heute der südliche Stadtteil von Tórshavn, der Hauptstadt der Färöer auf der größten Insel Streymoy.

Argir

Argir war einst ein Dorf südlich von Tórshavn und wurde 1997 eingemeindet. Durch die verstärkte Bautätigkeit erstreckt sich Argir inzwischen bis weit in die Hänge. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Hauptstadt und das Meer mit der vorgelagerten Insel Nólsoy. Argir verfügt auch über einen idyllischen kleinen Hafen.

Ursprünglich wurde Argir im 16. Jahrhundert als Lepra-Station gegründet. Nachdem die Lepra 1750 überwunden werden konnte, befand sich hier ein Armenhaus.

Der Fußballverein von Argir ist Argja Bóltfelag (AB).

Weblinks[Bearbeiten]