Argonaut Games

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Argonaut Games PLC
Rechtsform Public limited company
Gründung 1982 (als Argonaut Software Ltd.)
Auflösung 2004
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Branche Softwareentwicklung
Produkte ComputerspieleVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Argonaut Games PLC ist ein britischer Spieleentwickler. 1982 von dem Teenager Jez San als Argonaut Software gegründet, bezog sich der Name des Unternehmens auf den Film Jason und die Argonauten.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen produzierte sein erstes Spiel Skyline Attack für den Commodore 64. Später folgten die Starglider-Spiele für Amiga, Armstrad CPC/Schneider CPC[1] und Atari ST.

1993 entwickelten sie den Super-FX-Chip für Nintendos Spielkonsole SNES und das dazugehörige Spiel Vortex.

1998 teilte sich die Abteilung, die den Chip entworfen hat, als Argonaut RISC Core von Argonaut ab, um konfigurierbare RISC-basierte Chips herzustellen.

Argonaut Software teilte sich 1999 in Argonaut Technologies und Argonaut Games.

Im Oktober 2004 entließ Argonaut Games 100 Angestellte und wurde zum Verkauf angeboten.

Ausgewählte Spiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spielinhalt von Starglider für CPC