Arik Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arik Air
Logo der Arik Air
Airbus A340-500 der Arik Air
IATA-Code: W3
ICAO-Code: ARA
Rufzeichen: ARIK AIR
Gründung: 2004
Sitz: Lagos, NigeriaNigeria Nigeria
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Murtala Muhammed International Airport
Unternehmensform: Limited
Leitung: Michael Arumemi-Ikhide (CEO)
Vielfliegerprogramm: Arik Wings Plus
Flottenstärke: 23 (+ 23 Bestellungen)
Ziele: National und international

Arik Air Limited ist eine private nigerianische Fluggesellschaft mit Sitz in Lagos und Basis auf dem dortigen Murtala Mohammed International Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

Arik Air wurde im Jahr 2004 gegründet, übernahm am 3. April 2006 die Einrichtungen und Infrastruktur der liquidierten Nigeria Airways am Flughafen Murtala Mohammed International Airport in Lagos und nahm schließlich am 30. Oktober 2006 den Flugbetrieb auf.[1]

Die Gesellschaft erhielt 2008 die Genehmigung zum Anflug von Flughäfen in den USA.[2]

2009 gründete Arik Air die Tochtergesellschaft Arik Niger, die im Januar 2011 aber endgültig aufgegeben wurde, nachdem die Routen im Laufe des Jahres 2010 nach und nach eingestellt worden waren.[3]

Im Jahr 2010 geriet die Fluggesellschaft in Liquiditätsprobleme, und wegen der Nichtzahlung von Leasingraten wurde ein Airbus A330-200 vom Leasinggeber im Februar 2011 zwangsweise in Besitz genommen.[4][5]

Flugziele[Bearbeiten]

Flugziele der Arik Air

Derzeit werden 28 Ziele in Westafrika angeflogen, darunter beispielsweise Freetown und Dakar, sowie mit London-Heathrow, Johannesburg und New York-John-F.-Kennedy auch drei Langstreckendestinationen.[6]

Flotte[Bearbeiten]

Eine Boeing 737-800 der Arik Air

Mit Stand September 2014 besteht die Flotte der Arik Air aus 23 Flugzeugen[7] mit einem Durchschnittsalter von 7,1 Jahren[8]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt[9][10] Anmerkungen
Airbus A330-200 02 0 2 stillgelegt
Airbus A340-500 02 0 Betrieben durch HiFly
Boeing 737-700 08 0 Eine stillgelegt
Boeing 737-800 04 08 Bestellung seit 7 Jahren offen
Bombardier CRJ900 04 0
Bombardier CRJ1000 01 02
Bombardier Dash 8Q-400 02 04
Gesamt 23 23

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. arikair.com - About Us (englisch) abgerufen am 2. September 2011
  2. Notice of Action Taken re: Arik Air Limited, Bekanntmachung des US-Verkehrsministeriums vom 4. April 2008
  3. „Arik Air Carries 2.3m Passengers in 2010“ bei Nigerian Aviation, 17. Januar 2011
  4. „Amentum to remarket repossessed Arik Air A330-200“, Ascend - Aerospace Information Redefined, 2. Juni 2011
  5. Airbus A330 - MSN 1002, Flugzeugdetails auf Airfleets.net, abgerufen am 30. Juli 2011
  6. arikair.com – Route Map (englisch) abgerufen am 2. September 2011
  7. ch-aviation.ch – Arik Air (englisch) abgerufen am 25. Juni 2014
  8. airfleets.net – Fleet age Arik Air (englisch) abgerufen am 25. Juni 2014
  9. boeing.com - Orders and Deliveries (englisch) abgerufen am 29. Juni 2013
  10. airliners.de - Le Bourget 2013: Arik Air bestellt bei Bombardier sieben Flugezuge abgerufen am 29. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arik Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien