Aristide Guarneri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aristide Guarneri

Aristide Guarneri (2008)

Spielerinformationen
Geburtstag 7. März 1938
Geburtsort CremonaItalien
Größe 180 cm
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1957–1958
1958–1967
1967–1968
1968–1969
1969–1970
1970–1971
Como Calcio
Inter Mailand
FC Bologna
SSC Neapel
Inter Mailand
US Cremonese
32 (0)
330 (3)
28 (1)
22 (0)
3 (0)
88 (0)
Nationalmannschaft
1963–1968 Italien 21 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Aristide Guarneri (* 7. März 1938 in Cremona) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Aristide Guarneri begann seine Karriere bei Como Calcio, von wo er nach einem Jahr zu Inter Mailand wechselte. Bei Inter feierte der Verteidiger seine größten Erfolge. Er wurde in den Jahren 1963, 1965 und 1966 italienischer Meister und 1964 und 1965 italienischer Pokalsieger. Außerdem gewann er mit den Nerazurri den Europapokal der Landesmeister 1964 und 1965, sowie den Weltpokal 1964 und 1965. Guarneri gehörte zur Mannschaft, die La Grande Inter genannt wurde. 1967 wechselte er zum FC Bologna. Danach kam über die Zwischenstation SSC Neapel die Rückkehr nach Mailand. Nach nur einem Jahr im San Siro ließ er seine aktive Vereinskarriere beim US Cremonese ausklingen.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Guarneri gab sein Debüt in der Squadra Azzurra 1963 gegen Brasilien. Seine internationale Karriere war geprägt von einem großen Erfolg. Bei seiner ersten Weltmeisterschaft 1966 in England schied er noch in der Gruppenphase aus, jedoch gewann die gleiche Nationalmannschaft zwei Jahre später unter Ferruccio Valcareggi den EM-Titel im eigenen Land. Nach diesem Titel beendete Guarneri seine Nationalmannschafts-Karriere.

Erfolge[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aristide Guarneri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien