Ark-La-Tex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Das Gebiet der Ark-La-Tex in den Vereinigten Staaten

Als Ark-La-Tex - alternativ ArkLaTex - wird eine sozioökonomische Region in den Vereinigten Staaten bezeichnet, an der sich eine gemeinsame Grenze der vier Bundesstaaten Arkansas, Louisiana, Texas und Oklahoma befindet. Zu ihr gehören Areale aus dem Nordwesen Louisianas, dem Nordosten Texas', dem Süden Arkansas' sowie dem Südosten Oklahomas.

Obwohl es keine offizielle US-amerikanische Metropolregion ist, leben in diesem Gebiet etwa 1,04 Millionen Menschen auf einer Fläche von etwa 120.400 Quadratkilometern. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beläuft sich auf 386 km, die größte West-Ost-Ausdehnung auf 312 km. Das Zentrum der Region bilden die beiden Städte Shreveport und Bossier City. Der größte Teil der Region befindet sich in der Ökoregion der Piney Woods, einem dichten Waldgebiet mit Laub- und Nadelbäumen sowie zahlreichen Schlammtümpeln und Sümpfen, die wiederum verbunden sind mit wasserreichen Gebilden wie dem Caddo Lake oder dem Red River.

Städte[Bearbeiten]

Größte Städte[Bearbeiten]

Ort Gegründet Fläche Einwohnerzahl
Shreveport, Louisiana 1836 117,8 km ² 200,975
Tyler, Texas 1847 54,376 km ² 96,900
Longview, Texas 1871 54,8 km ² 80,455
Bossier City, Louisiana 1883 41,6 km ² 62,745
Texarkana, Texas 1873 27,7 km ² 37,103
Lufkin, Texas 1882 33,7 km ² 35,067
Texarkana, Arkansas 1880 42.65 km ² 29,919