Arkadien (Stück)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arkadien (engl.: "Arcadia") ist ein Theaterstück von Tom Stoppard aus dem Jahr 1993.

Uraufgeführt wurde das Stück am 13. April 1993 im Royal National Theatre in London.

Inhalt[Bearbeiten]

Das Stück spielt zwischen 1809 und 1812 in England auf dem Herrensitz der Familie Croom, die zur englischen Gentry gehört. Sidley Park soll in einen romantischen Landschaftsgarten nach dem Geschmack der Zeit umgestaltet werden. Zwischen den beteiligten Personen, Lord Byron, dem Hauslehrer Septimus Hodge, Lady Croom und der jungen Thomasina Coverly, einem frühreifen mathematisch- physikalischen Genie - alle sind hochgebildet und lieben intellektuelle Debatten - entsteht ein Feuerwerk von geistvollen Dialogen. Diskutiert werden Probleme des Landschaftsgartens, über den freien Willen, den wissenschaftlichen Fortschritt oder die rechte Interpretation des rätselhaften Spruchs "Et in Arcadia Ego" auf den auf den Bildern Poussins und auf den Stoppard im Titel seines Stücks anspielt. Zwischen den Beteiligten entstehen sexuelle Attraktionen, und man spinnt Intrigen, die damit enden, dass einer der Beteiligten im Duell stirbt und Lord Byron fluchtartig England verlässt.

Gegen Ende des 20. Jahrhunderts streiten sich am gleichen Ort zwei Pesonen, eine passionierte Landschaftsgärtnerin und ein ehrgeiziger Universitätsdozent für englische Literatur, über den Grund, der zu Byrons überstürzte Abreise auf den Kontinent geführt hat. Der Dozent behauptet, Byron habe einen eifersüchtigen Rivalen im Duell erschossen, während seine Kollegin dieser Argumentation nicht folgen kann und ihn schließlich als unseriös und nachlässig arbeitenden Wissenschaftler entlarvt.

Form[Bearbeiten]

Das Stück ist in sieben Szenen gegliedert. Die Handlung findet auf zwei verschieden Zeitebenen zwischen 1809 und 1812 und gegen Ende des zwanzigsten Jahrhunderts statt, der Schauplatz ist jedoch immer der gleiche, nämlich der Wintergarten bzw. das Gartenzimmer des Landhauses Sidley Park.

Personen[Bearbeiten]

19. Jahrhundert
  • Thomasina Coverly, 13 Jahre, später 16
  • Septimus Hodge, ihr Lehrer, 22, später 25
  • Jellaby, ein Butler mittleren Alters
  • Ezra Chater, ein Dichter, 31
  • Richard Noakes, ein Landschaftsarchitekt mittleren Alters
  • Lady Croom, Mitte Dreißig
  • Capt. Brice, RN, Mitte Dreißig
  • Augustus Coverly, 15
20. Jahrhundert
  • Hannah Jarvis, eine Autorin und Historikerin, Ende Dreißig
  • Chloë Coverly, 18
  • Bernard Nightingale, ein Historiker, Ende Dreißig
  • Valentine Coverly, 25 bis 30 Jahre alt
  • Gus Coverly, 15

Ausgaben[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jim Hunter: Tom Stoppard. Rosencrantz and Guildenstern are dead, Jumpers, Travesties, Arcadia (Faber Critical Guides). Faber & Faber, London 2000 ISBN 0-571-19782-5, S. 155-228.

Weblinks[Bearbeiten]