Armed Forces Service Medal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Armed Forces Service Medal
Verliehen von Streitkräfte der Vereinigten Staaten
Art Dienstmedaille
Voraussetzung Angehöriger der amerikanischen Streitkräfte
Verliehen für „signifikante Leistung“
Status Wird verliehen
Daten
Stiftungsjahr 1996
Stifter Bill Clinton
Rangfolge
Nächstniedrigere Auszeichnung Humanitarian Service Medal

Die Armed Forces Service Medal ist eine Dienstauszeichnung der US-Streitkräfte. Sie wurde Anfang 1996 von US-Präsident Bill Clinton eingeführt und wird verliehen an Mitglieder der US-Streitkräfte, die eine „signifikante Leistung“ (significant activity) erbringen, für die keine andere Auszeichnung verliehen wurde. Darunter wird für gewöhnlich die Beteiligung an einer Operation der US-Streitkräfte, auch im Rahmen eines NATO- oder UN-Mandats, verstanden.

Verleihungen umfassen vor allem die Operationen Joint Guard und Joint Endeavor während des Bosnienkrieges, aber auch für humanitäre Missionen nach Hurrikan Katrina und Hurrikan Rita.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Armed Forces Service Medal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien