Armenischer Kulturerbe-Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Armenische Kulturerbe-Park in Boston

Der Armenische Kulturerbe-Park (englisch Armenian Heritage Park) ist ein den Opfern des Völkermords an den Armeniern im Osmanischen Reich gewidmeter Gedächtnispark in Boston, Massachusetts. Er befindet sich an der Parzelle 13 des Rose Kennedy Greenway zwischen der Faneuil Hall und dem Christopher-Columbus-Park.[1] Die Grundsteinlegung erfolgte am 9. September 2010.

Das Denkmal umfasst als zentrales Element eine Skulptur, die von einem reflektierenden Gewässer umrundet ist.[2] Die Skulptur hat 24 bis 26 verschiedene Konfigurationen, welche die Zerstreuung der Diaspora und zugleich das Zusammenkommen von Einwanderern aus verschiedenen Ländern symbolisiert.[3] Der andere Teil ist ein Graslabyrinth, das nicht nur den armenischen Beitrag zu den Vereinigten Staaten würdigt, sondern auch den allgemeinen Weg des Lebens repräsentiert.[4]

Die Armenian Heritage Foundation, die aus Dutzenden armenisch-amerikanischen Religions-, Kultur und anderen Organisationen in und um Massachusetts besteht, sammelte 5 Millionen[5] bis 6 Millionen US-Dollar für die Errichtung des Gedächtnisparks.[6]

Beim ersten Spatenstich am 22. Mai 2012 waren der Gouverneur Deval Patrick, Karekin II., Katholikos aller Armenier, Rachel Kaprielian in ihrer Eigenschaft als Registrar of Motor Vehicles, der Sheriff des Middlesex County Peter Koutoujian, Bostons Bürgermeister Thomas Menino und viele Amerikaner armenischer Herkunft sowie Stadt- und Staatsbeamte zugegen.[7]

Die Bauzeit des Parks wurde zunächst auf eine Dauer von zwölf Monaten angesetzt,[7] zog sich allerdings länger hin; die Eröffnung erfolgte schließlich am 22. Mai 2012.[8] Der armenische Minister für Auswärtige Angelegenheiten Edward Nalbandjan und der Gouverneur Deval Patrick begleiteten hunderte Anwesende von der armenischen Gemeinde bei der Einweihung des Parkes.[9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tom Vartabedian: Memorial dance event remembers Armenians lost, honors survivors. In: Andover Townsman, 5. April 2012. Abgerufen am 18. August 2012. 
  2. Alejandra Matos: Armenian Heritage Park opens to honor immigrants. In: The Boston Globe, 22. Mai 2012. Abgerufen am 18. August 2012. 
  3. Alin K. Gregorian: Heritage Park Monument Unveiled. In: Armenian Mirror-Spectator, 3. Mai 2012. Abgerufen am 21. August 2012. 
  4. Armenian Heritage Park hosts series of early morning walks. In: The Boston Globe, 17. Juli 2012. Abgerufen am 21. August 2012. 
  5. Meghan E. Irons: Design for tribute, gratitude. In: The Boston Globe, 6. Juni 2010. Abgerufen am 22. April 2012. 
  6. Matt Conti: Maintenance Firm Hired For Armenian Heritage Park; Greenway Conservancy Loses Bid. In: North End Waterfront, 19. Juli 2012. Abgerufen am 18. August 2012. 
  7. a b Governor Patrick Celebrates Progress On Greenway's Armenian Heritage Park. The Official Website of the Commonwealth of Massachusetts. 9. September 2010. Abgerufen am 18. August 2012.
  8. Mass. Gov. to dedicate Armenian Heritage Park. In: The Boston Globe, 22. Mai 2012. Abgerufen am 18. August 2012. 
  9. Hundreds Join in Celebration at Armenian Heritage Park. In: The Armenian Weekly, 22. Mai 2012. Abgerufen am 18. August 2012. 

42.361081-71.053219Koordinaten: 42° 21′ 40″ N, 71° 3′ 12″ W