Army of the Potomac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Während des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861 bis 1865) gab es auf beiden Seiten eine Army of the Potomac (Potomac-Armee).

Die konföderierte Armee[Bearbeiten]

Die konföderierte Potomac-Armee unter dem Kommando von Brigadegeneral Beauregard nahm nur an der ersten Schlacht von Manassas teil. Sie wurde danach als I. Korps in die Nord-Virginia-Armee integriert, die von General Joseph E. Johnston geführt wurde.

Die Unions-Armee[Bearbeiten]

Die Potomac-Armee war der größte Großverband der United States Army im Sezessionskrieg. Sie entstand aus dem Territorialkommando Potomac, das am 25. Juli 1861 aus den Wehrbereichen nordöstliches Virginia und Washington gebildet wurde.[1] Die Wehrbereiche und Wehrbezirke Shenandoahtal, Maryland und Delaware erweiterten am 17. August das Kommando und der Befehlshaber Generalmajor McClellan erhielt den Auftrag, die Aufstellung der Divisionen und Brigaden fortzuführen. Am 20. August befahl er erste Maßnahmen zur Aufstellung der Potomac-Armee.

Während des Bürgerkriegs war es Brauch, größere Armeeeinheiten nach den Bereichen zu benennen, in denen sie hauptsächlich aktiv waren. Die Potomac-Armee war hauptsächlich rund um Washington, D.C. eingesetzt. Deshalb wurde hier der Name des Flusses Potomac gewählt. Sie hatte vier Oberbefehlshaber, die bis auf den letzten allesamt wegen Unfähigkeit aus dem Amt entfernt wurden. Der letzte Oberbefehlshaber war Generalmajor George G. Meade, der im Juni 1863 ernannt worden war, nur Tage bevor die Potomac-Armee eine ihrer wichtigsten Schlachten zu schlagen hatte, die Schlacht von Gettysburg.

Als Generalleutnant Ulysses S. Grant 1864 zum Oberbefehlshaber des Heeres ernannt wurde, schlug er sein Hauptquartier bei der Potomac-Armee auf. Grant griff jedoch nicht in die Führung der Potomac-Armee ein, sondern gab nur dem Oberbefehlshaber der Armee wie allen anderen Armeeoberbefehlshabern Weisungen.

Vier Kommandierende Generale der Potomac-Armee fielen im Feld: Jesse L. Reno († 14. September 1862), Joseph K. F. Mansfield († 18. September 1862), John F. Reynolds († 1. Juli 1863) und John Sedgwick († 9. Mai 1864).

Oberbefehlshaber[Bearbeiten]

Schlachten und Feldzüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bruce Catton: Army of the Potomac. 3 Bde. (Mr. Lincoln's Army; Glory Road; A Stillness at Appotomax), Garden City/NY 1951–1953.
  • Jeffry D. Wert: The Sword of Lincoln: The Army of the Potomac. New York 2005.
  • Russel H. Beatie: Army of the Potomac. 3 Bde. bis dato. Cambridge, MA 2002-.
  • ‚Der Graf von Paris‘: Feldzug der Potomac-Armee, Verlag für Amerikanistik, ISBN 3-89510-063-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Army of the Potomac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The War of the Rebellion, Serie I, Band II, S. 763: Aufstellungsbefehl des Territorialkommandos Potomac